EC-KAC II startet in zweite AHL-Saison

Für das Farmteam der Rotjacken beginnt am Mittwoch die neue Spielzeit in der Alps Hockey League, auswärts muss man sich gegen die SG Cortina beweisen.

Foto: KAC/Buchwalder

In der ersten Runde der neuen Alps Hockey League-Saison gastieren die jungen Rotjacken am Mittwochabend (Spielbeginn: 20.30 Uhr) im Stadio Olimpico del Ghiaccio bei der SG Cortina. Der EC-KAC II absolvierte eine weitestgehend positive Pre-Season, in der man fünf von sieben Partien für sich entscheiden konnte, nun hofft das Team von Ryan Foster und Hans Sulzer, den Schwung auch mit in den AHL-Grunddurchgang nehmen zu können. 

Im vergangenen Spieljahr trafen die beiden Teams zwei Mal aufeinander - auch damals stellte die erste Begegnung gleichzeitig den Saisonauftakt dar. Beide Duelle konnte die SG Cortina für sich entscheiden: Mit 2:4 musste sich das Farmteam des EC-KAC im September vor heimischem Publikum geschlagen geben, im Dezember galt es, in der Auswärtsbegegnung ein 1:4 hinzunehmen. Für die rot-weißen Treffer in diesen Duellen zeichneten Philipp Adlassnig, Daniel Obersteiner sowie Marco Richter verantwortlich. 
Während sich die jungen Rotjacken mit nur 17 Punkten als Tabellenschlusslicht nicht für die Play-Offs qualifizieren konnten, durfte sich der 16-fache italienische Champion (dank Rang eins in der Zwischenrunde) in der Post Season beweisen: Gegen den favorisierten HC Pustertal konnte sich der Klub aus der Olympiastadt in der Viertelfinalserie überraschend klar mit 3:0 durchsetzen, im Semifinale war der spätere Meiser Ritten dann aber eine Nummer zu groß. 
Ein sommerlicher Transfer-Coup gelang den Italienern mit der Verpflichtung von Neil Manning, den man von Ligakonkurrent Fassa abwerben konnte. Der kanadische Defender brachte es in seiner ersten AHL-Saison auf beachtliche 34 Punkte in 38 Spielen. Stürmer Diego Iori wechselte vom HC Gherdëina nach Cortina, während Führungsspieler Nicola Fontanive seine Schlittschuhe an den Nagel hängte. 

Der Kader des EC-KAC II wurde gegenüber dem Vorjahr nur leicht verändert: Mit Žiga  Svete konnte man einen erfahrenen Verteidiger an den Wörthersee holen, der Führungsqualität und Stabilität in die Mannschaft bringen soll. Neu im Team ist auch Stürmer Matthias Kern, der nach zwei Jahren in Nordamerika wieder nach Österreich zurückkehrte. Auch heuer wird das AHL-Team der Rotjacken den erweiterten Kader der Kampfmannschaft bilden, immer wieder werden die herausragendsten Akteure aus dem Farmteam in den EBEL-Kader hochgezogen werden, aus der U18 rücken dann noch jüngere Kräfte in die zweite Mannschaft nach. Insgesamt weist der AHL-Stammkader ein Durchschnittsalter von nur 19,6 Jahren auf.

Den Saisonauftakt in Cortina verpassen werden Marco Richter (Kampfmannschaft) sowie Torhüter Thomas Dechel (längerfristig verletzt) und Verteidiger Wolfgang Puff (angeschlagen).

Head Coach Ryan Foster: „Ich war mit unserer Vorbereitung und dem Trainingslager durchaus zufrieden. Wir haben hart gearbeitet und ein striktes Off-Season-Programm durchgezogen, ich denke, dass wir uns in einer guten körperlichen Verfassung befinden und bereit für das den Ligastart sind. Cortina stand im letzten Jahr im Halbfinale, das ist ein sehr gutes Team. Nur wenn wir über 60 Minuten konzentriert auftreten und bei jedem Wechsel bereit sind zu skaten und auf den Körper zu gehen, werden wir auch die Chance haben, als Sieger aus diesem Duell hervorzugehen.“ (NB)