EC-KAC qualifiziert sich für die Champions Hockey League

Die Vienna Capitals sind ab Sonntag der EBEL-Finalgegner der Rotjacken, die sich am Freitagabend vorzeitig für die nächstjährige Champions Hockey League qualifizieren konnten.

EC-KAC qualifiziert sich für die Champions Hockey League

Der Grunddurchgangssieger aus Wien konnte am Freitagabend auf heimischem Eis das siebte und entscheidende Halbfinalspiel gegen den EC Salzburg mit 3:1 für sich entscheiden und ist damit der Gegner des EC-KAC in der am Sonntag beginnenden Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga. 

Mit dem Finaleinzug der Vienna Capitals steht auch fest, dass sich der EC-KAC für die Champions Hockey League 2019/20 qualifiziert hat. In Europas wichtigstem Klubbewerb gastierten in den vergangenen Jahren kontinentale Spitzenklubs wie Frölunda Göteborg, die ZSC Lions oder der EHC München in Klagenfurt. Mit seiner dritten Qualifikation für die CHL hat der EC-KAC ein weiteres seiner Saisonziele im Spieljahr 2018/19 erreicht.

 

Finaltickets ab heute Abend

Unmittelbar nach Ende der heutigen Halbfinalpartie wurde die Abo-Verlängerung wieder geöffnet. Alle Dauerkartenbesitzer, die ihre Plätze für die ersten beiden Finalheimspiele des EC-KAC bislang noch nicht erneuert haben, können dies nun noch bis morgen Samstag um 12.00 Uhr nachholen: Entweder durchgehend im Online-Ticketshop des EC-KAC oder persönlich zwischen 9.00 und 12.00 Uhr im Fanstore des EC-KAC in der Stadthalle. Alle bis zum Ende dieser Frist nicht verlängerten Plätze gegen anschließend in den freien Verkauf.

Der Vorverkauf von Einzeltickets für die beiden ersten Rotjacken-Heimspiele in der Finalserie startet noch heute Abend um exakt 22.00 Uhr. Eintrittskarten sind durchgehend online oder, sofern noch verfügbar, ab Samstagmorgen auch an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Eine zweite Tranche an Einzeltickets, gespeist aus nicht verlängerten Abo-Plätzen, gelangt am Samstagnachmittag (ab circa 12.30 Uhr Platz für Platz) in den Online-Verkauf.

 

Heimspieltermine EC-KAC

Dienstag, 16. April, 19.15 Uhr
Samstag, 20. April, 17.00 Uhr
(Mittwoch, 24. April, 20.20 Uhr)