KAC-Nachwuchs trainierte mit Dreifach-Weltmeister

Der KHL-Profi und dreifache Weltmeister Alexei Tereschenko besuchte in den vergangenen Tagen Klagenfurt und war dabei auch mit dem Rotjacken-Nachwuchs am Eis.

KAC-Nachwuchs trainierte mit Dreifach-Weltmeister

Auf Einladung der Firma Cicero Consulting verbrachte eine Größe des internationalen Eishockeysports, der Russe Alexei Tereschenko, die vergangenen Tage in Klagenfurt. Der 38-jährige Mittelstürmer spielte in der heurigen Saison bei Dinamo Minsk, insgesamt zieren fünf Meistertitel in der russichen Liga bzw. der KHL seinen Lebenslauf. Seine größten Erfolge feierte der Angreifer auf internationaler Ebene: Er repräsentierte die „Sbornaja“ neben den Olympischen Spielen 2014 in Sochi bei gleich sechs A-Weltmeisterschaften, drei Mal (2008, 2009, 2012) wurde er dabei Weltmeister, beim dritten Titelgewinn erzielte er das entscheidende Tor im Finalspiel.

KAC-Nachwuchs trainierte mit Dreifach-Weltmeister

Seine große Erfahrung aus 1.013 Spielen in Russlands höchster Liga gab Tereschenko im Zuge seines Aufenthalts auch an die KAC-Junioren weiter: Im Zuge eines Skills Trainings am vergangenen Samstag für Spielerinnen und Spieler aus den heuer so erfolgreichen Altersgruppen U11 bis U16 stand der Russe, für den Nachwuchstrainer Igor Ivanov übersetzte, mit dem KAC-Nachwuchs am Eis.
Die anschließende Führung durch den neuen Kabinentrakt der Stadthalle durch General Manager Oliver Pilloni und Sport Manager Johannes Reichel beeindruckte den Gast: „Diese Infrastruktur, die Kabinen und die Trainingsräume, sind von guter Qualität, einige KHL-Klubs wären froh, ein solches Umfeld zu haben.“

KAC-Nachwuchs trainierte mit Dreifach-Weltmeister

KAC-Nachwuchs trainierte mit Dreifach-Weltmeister

Auch die beiden ersten Halbfinalspiele der Rotjacken in der Erste Bank Eishockey Liga ließ sich der dreifache Weltmeister nicht entgehen. Er besuchte gemeinsam mit seinen Gastgebern Dietmar Wuksch und Darja Eder sowohl das erste Auswärtsspiel in Graz am vergangenen Freitag als auch das Heimspiel am Sonntag, bei dem er zudem die Wahl zum Spieler des Abends vornahm. Insgesamt zeigte sich der Russe vom Niveau der beiden Begegnungen positiv überrascht: „Das Tempo und der Einsatz der beiden Teams waren sehr gut, beide Mannschaften treten strukturiert und gut organisiert auf und könnten gegen Klubs aus der unteren Hälfte der KHL-Tabelle durchaus mithalten. Besonders ins Auge gestochen sind mir Torhüter Lars Haugen und die Abgeklärtheit von Kapitän David Fischer.“

KAC-Nachwuchs trainierte mit Dreifach-Weltmeister

Nach Klagenfurt eingeladen wurde Alexei Tereschenko von der Firma Cicero Consulting, die seit über 20 Jahren erfolgreich im Bereich der IT-Beratung tätig ist. Das Unternehmen mit Sitz in Klagenfurt und Außenstelle in Wien erweitert derzeit sein Team und freut sich auf Bewerbungen junger Informatiker und Betriebswirte.