Erste Niederlage in der EBJL

Die U18-Mannschaft des EC-KAC musste das Eis am Samstagnachmittag erstmals in dieser Saison als Verlierer verlassen: Gegen den EC Salzburg setzte es ein 2:6.

Erste Niederlage in der EBJL

Nach fünf Erfolgen in der Pre-Season und dem ungefährdeten 6:0-Auftaktsieg in der Erste Bank Juniors League musste die U18 des EC-KAC am Samstagnachmittag im ersten Ligaheimspiel ihre erste Niederlage der Saison 2017/18 einstecken. Gegen das Akademieteam des EC Salzburg, das in dieser Partie gleich 14 seiner 20 Plätze am Spielbericht mit ausländischen Spielern füllte, unterlag man in der Stadthalle Klagenfurt deutlich mit 2:6.
Die Bullen erwischten im Duell zweier EBJL-Topteams den besseren Start, mit einem Doppelschlag in Minute vier bogen sie schon früh auf die Siegerstraße ein. Niklas Ofner verkürzte für die jungen Rotjacken zwar wenig später (6.), richtig gefährlich wurde der EC-KAC den Salzburgern an diesem Nachmittag aber nicht. Ein Powerplaytreffer spät im zweiten Durchgang und das keine Minute später folgende vierte Tor Salzburg steckte die Fronten klar ab. Im Schlussdrittel zogen die Gäste weiter davon, der erste EBJL-Treffer des erst 13-jährigen Marco Kasper (49.) war nur noch Ergebniskosmetik.

Head Coach Kirk Furey: „Das war ein ziemlich enttäuschender und frustrierender Nachmittag für uns. Wir wurden, so ehrlich muss man sein, in allen Aspekten des Spiels vom Gegner überflügelt, es fehlte unserer Mannschaft der absolute Wille, sich dem Kampf zu stellen und um jeden Zentimeter zu kämpfen. Nach den vielen Siegen in den letzten Wochen war das sicher ein großer Dämpfer zur richtigen Zeit, denn in dieser Partie haben alle Spieler gesehen, wo wir enden, wenn wir nicht hart arbeiten.“

 

09.09.2017 / Erste Bank Juniors League:
EC-KAC – EC Salzburg 2:6 (1:2,0:2,1:2)
Tore EC-KAC: Niklas Ofner (6.), Marco Kasper (49.)