Sieg und Niederlage für die U12

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken die U12-Rotjacken auf das vergangene Wochenende zurück: Einem 3:1-Erfolg gegen Innsbruck am Samstag folgte tags darauf ein 1:3 gegen Linz.

Sieg und Niederlage für die U12

Der unangefochtene Leader der Gruppe West (17 Punkte vor Verfolger Salzburg, Anm.) war am Wochenende im doppelten Heimeinsatz: Am Samstag wies man den HC Innsbruck mit 3:1 in die Schranken, keine 24 Stunden später musste man sich den Black Wings aus Oberösterreich mit demselben Ergebnis beugen. „Beide Spiele waren bis zum Schluss spannend und hart umkämpft. Am Samstag war das Glück auf unserer Seite, einen Tag später dann leider nicht“, fasst Head Coach Jiří David zusammen. Mit den Leistungen seines Teams war der Trainer aber durchaus zufrieden. „Die Mannschaft hat an beiden Tagen gut gekämpft und die Torhüter Conner Watscher und Ben Foster, die je ein Spiel absolvierten, zeigten eine sehr solide Leistung.“ Nun wartet auf die jungen Rotjacken eine längere Pause, die nächste Meisterschaftspartie steigt am 10. Februar zuhause gegen Zell am See. Von Rang eins nach dem Grunddurchgang sind die Klagenfurter, die bislang 19 ihrer 21 Partien gewonnen haben, freilich nicht mehr zu verdrängen.
     
27.01.2018 / U12-Bundesliga
EC-KAC - HC Innsbruck 3:1 (0:0,1:1,2:0)
Tore EC-KAC: Jan Maier (19./PP), David Waschnig (43./SH), Lukas Widowitz (45./EN)

28.01.2018 / U12-Bundesliga
EC-KAC - EHC Linz 1:3 (0:2,1:0,0:1)
Tor EC-KAC: Lukas Dreier (21.)