U18 mit viertem Sieg in Serie

Die U18 des EC-KAC feierte in der Erste Bank Juniors League auswärts in Slowenien ihren vierten Sieg hintereinander.

U18 mit viertem Sieg in Serie

Der Erfolgslauf der U18 des EC-KAC setzt sich unverändert fort, am Samstag siegte das Team von Ryan Foster und Lucas Herrnegger bei der Spielgemeinschaft von Olimpija Ljubljana und Triglav Kranj mit 7:2. Damit gelangen in den jüngsten vier Partien ebenso viele Siege und ein eindrucksvolles Torverhältnis von 27:8!

Ins Auswärtsspiel in Slowenien starteten die Rotjacken hervorragend, schnelles Umschalten und rasche, exakte Abschlüsse führten umgehend zum Erfolg: Nach 6:27 Minuten leuchtete bereits eine 3:0-Führung für den EC-KAC von der Anzeigetafel, Triglavs Goalie Filip Ovsenik beendete entnervt seinen Arbeitstag. In der Schlussphase des ersten Abschnitts kamen die Slowenen durch einen Treffer bei numerischer Unterlegenheit erstmals auf das Scoreboard, doch noch vor der Drittelpause sorgten die Zwillingsbrüder Valentin und Simon Hammerle mit einer schönen Ko-Produktion für einen erneuten Drei-Tore-Vorsprung. Damit stellten die beiden Tiroler einmal mehr ihre Zuverlässigkeit in Sachen Scoring unter Beweis: Simon Hammerle verbuchte bei jedem seiner bisher zehn Saisoneinsätze Scorerpunkte, Valentin schrieb in zehn von elf Partien an.

An den Kräfteverhältnissen änderte sich auch im zweiten Durchgang nichts, speziell Klagenfurts dritter Block mit Michael Rainer, Moritz Greier und Jakob Nusser konnte sich mit harter Arbeit in Szene setzen. Bei numerischer Unterlegenheit stellte Simon Hammerle auf 1:5 (23.), zwei Minuten später machte Marco Kuntze nach einem starken Antritt und erfolgreichem Abschluss das halbe Dutzend voll. Die jungen Rotjacken überzeugten eisläuferisch und kämpferisch, produzierten kaum Fehlpässe und behielten das Heft der Handlung stets in ihrer Hand. Im Powerplay gelang Martin Goritschnig der siebte Treffer: Der Verteidiger hielt trotz gegnerischem Scheibenbesitz die blaue Linie und hämmerte das Spielgerät aus der Entfernung in die Maschen (32.).

Im dritten Abschnitt verlagerte sich Rot-Weiß auf verschnörkeltes Kombinationsspiel, die Spieler hatten Freude an der Partie und kamen auch zu einigen Torchancen, weiterer Treffer gelang jedoch keiner mehr. In Überzahl konnten die Slowenen noch einmal anschreiben (46.), der Endstand lautete somit 2:7 aus der Sicht der Gastgeber.

Assistant Coach Lucas Herrnegger: "Olimpija ist ein gutes und kompaktes Team, mit dem wir in der U18 zuletzt immer wieder Probleme hatten. Heute war davon jedoch wenig zu sehen, da unsere Mannschaft von Beginn an souverän das Spiel kontrolliert und dem Gegner keine echte Chance gelassen hat. Schlüssel zum Erfolg war sicherlich das schnelle Umschaltspiel, auf das wir zuletzt besonderes Augenmerk gelegt haben. Die junge dritte Linie hat toll gekämpft und das gesamte Team wurde mit dem vierten Sieg in Serie belohnt. Darauf wollen wir uns aber keinesfalls ausruhen, jetzt gilt es, weiter hart an uns zu arbeiten."

 

24.10.2015, Erste Bank Juniors League
Olimpija/Triglav – EC-KAC 2:7 (1:4,0:3,1:0)
Tore EC-KAC: Daniel Obersteiner (5., 7.), Martin Goritschnig (6., 32.), Simon Hammerle (20., 23.), Marco Kuntze (25.)