Ausbildungslizenz für Thomas Stroj

Der EC-KAC hat für EBYSL-Torhüter Thomas Stroj eine zweite Ausbildungslizenz gelöst, er ist fortan auch für den EHC Bregenzerwald spielberechtigt.

Ausbildungslizenz für Thomas Stroj

Nach den herausragenden Leistungen von Thomas Stroj im EBYSL-Team löste der EC-KAC eine zweite Ausbildungslizenz für den Torhüter. Der 19-jährige hatte zuletzt großen Anteil am Erfolgslauf des U20-Teams der Rotjacken an die Tabellenspitze der Erste Bank Young Stars League: Nach 12 Einsätzen hält Stroj dort bei 9 Siegen, einem Gegentorschnitt von nur 1,81 und einer Save-Percentage von 93,00 Prozent.

Das Management des Rekordmeisters ist der Auffassung, dass der Goalie nun bereit dafür ist, erste Erfahrungen im Erwachseneneishockey zu sammeln. Daher ersetzte der EC-KAC die bisherige Ausbildungslizenz Strojs bei KSV Eishockey mit einer zweiten B-Lizenz für den EHC Bregenzerwald, den derzeitigen Tabellendritten der Inter-National League (INL).

Nachwuchsleiter Dieter Kalt: "Thomas hat in den letzten Wochen stark gespielt und sich diese Chance verdient. Der EHC Bregenzerwald suchte aufgrund einer Verletzung nach einem adäquaten Ersatz für seinen Import-Goalie, diesen Platz wird nun Thomas Stroj einnehmen. Er soll bereits am kommenden Wochenende in der INL auflaufen. Neben dem Sammeln von Erfahrung im Erwachsenenbereich eröffnet der kurzfristige Wechsel für ihn auch die Möglichkeit einer guten Vorbereitung auf die U20-Weltmeisterschaft im Dezember, da es geplant ist, dass Thomas Stroj auch am Training des Bregenzerwälder Kooperationsklubs Dornbirn teilnimmt."

Im Rahmen der Ausbildungslizenz kann Thomas Stroj vom EC-KAC täglich nach Klagenfurt zurückbeordert werden. Der (Jungprofi-)Vertrag des Goalietalents bei den Rotjacken läuft bis zum Ende der Saison 2015/16 und beinhaltet eine vereinsseitige Option zur Verlängerung um eine weitere Spielzeit.