Erste U16-Niederlage der Saison

Im zwölften Spiel des Jahres musste sich die U16 des EC-KAC im Auswärtsderby in Villach erstmals heuer geschlagen geben.

Erste U16-Niederlage der Saison

Nach den Siegen in den beiden ersten Saisonderbys (7:6, 5:3) gingen die jungen Rotjacken als Favorit in das Auswärtsspiel in Villach. Dieser Rolle wurden die Klagenfurter in den ersten Minuten der Partie auch gerecht, sie dominierten das Geschehen, kamen vorerst aber nicht zum Torerfolg. Dieser glückte vielmehr dem EC VSV, der mit seinem ersten Torschuss der Partie in Führung gehen konnte. Dieser Gegentreffer verunsicherte die KAC-Mannschaft, erst nach einer knackigen Pausenansprache fand das Team im zweiten Drittel zurück in die Begegnung. Fußend auf einer deutlichen Leistungssteigerung drehte Rot-Weiß das Score, noch im Mitteldrittel kamen die Gastgeber aber zum Ausgleich. Treffer von Johannes Patterer und Jonas Dobnig im dritten Durchgang sorgten für eine vielversprechende 4:2-Führung, doch schafften es die jungen Rotjacken an diesem Nachmittag nicht, die drei Auswärtspunkte ins Trockene zu bringen: Mit vier unbeantworteten Toren innerhalb der letzten acht Spielminuten drehte Villach das Spiel zu seinen Gunsten und avancierte damit zur ersten Mannschaft, die die U16 des EC-KAC heuer besiegen konnte. Head Coach Alexander Mellitzer: „Wir sahen im Schlussabschnitt schon wie der sichere Sieger aus, schafften es dann aber nicht, die Führung adäquat zu verwalten. Wir haben am Ende Eigenschaften vernachlässigt, die notwendig sind, um ein enges Eishockeyspiel zu gewinnen. Insofern haben wir in dieser Partie sicherlich sehr wertvolle Erfahrungen gesammelt. Dem VSV ist zu diesem Sieg zu gratulieren, er hat ihn sich aufgrund der Schlussphase verdient.“

28.10.2017 / U16-Bundesliga
EC VSV – EC-KAC 6:4 (1:0,1:2,4:2)
Tore EC-KAC: Johannes Patterer (26./PP, 47.), Finn van Ee (36./PP), Jonas Dobnig (52.)

Die Rehabilitation für die erste Saisonniederlage folgte nur 20 Stunden später: Am Sonntagnachmittag siegte die rot-weiße U16 auswärts bei der Spielgemeinschaft aus EC Salzburg und EKZ Juniors problemlos mit 11:0. Ein Doppelschlag von Oliver Rainer und Christoph Tialler innerhalb von 24 Sekunden stellte die Weichen schon im ersten Abschnitt auf Sieg, insgesamt war der klare Auswärtssieg im Volksgarten nie wirklich in Gefahr. Stark in Szene setzten konnte sich Torhüter Michael Sicher, der beim Stand von 0:0 einen Penalty Shot parierte und auch im weiteren Spielverlauf einige starke Paraden zeigte. „Ein unaufgeregtes Spiel, in dem wir die richtige Antwort auf die erste Saisonniederlage gegeben haben. Unsere Mannschaft bekam jetzt zwei Tage frei, dann folgt das Heimspiel-Doppel gegen Innsbruck und dann die durchaus nötige Länderspielpause. In den ersten Wochen der Saison wurde schon viel Eishockey gespielt, am kommenden Wochenende werden wir dann insgesamt schon 15 Partien in den Beinen haben“, so Alexander Mellitzer.

29.10.2017 / U16-Bundesliga
SG Salzburg/Zell am See – EC-KAC 0:11 (0:3,0:4,0:4)
Tore EC-KAC: Oliver Rainer (15., 34.), Christoph Tialler (16., 38./PP), Stefan Klassek (23., 49.), Finn van Ee (20.), Marco Kasper (38./PP), Nicholas Schintler (48.), Jakob Greier (51.), Nico Kramer (60./PP) 

Nach 13 Runden stehen bei den jungen Rotjacken 36 von 39 möglichen Punkten am Konto, damit weist die Mannschaft von Alexander Mellitzer und Peter Kasper in der Tabelle doppelt so viele Zähler auf wie der erste „Verfolger“, der HC Innsbruck. Die Tiroler sind am kommenden Wochenende zu gleich zwei Begegnungen in Klagenfurt zu Gast, am Samstag (14.45 Uhr) wird in der Sepp Puschnig-Halle gespielt, am Sonntag (11.30 Uhr) in der Stadthalle.