Famoser Play-Off-Start der Nachwuchsteams

Neun Siege in neun Viertelfinalspielen brachte der Auftakt der verschiedenen KAC-Juniorenteams in den KO-Phasen ihrer jeweiligen Meisterschaften.

Famoser Play-Off-Start der Nachwuchsteams

In der Erste Bank Juniors League (EBJL) legte das U18-Team des EC-KAC den erhofften schwungvollen Start in die Play-Offs hin: Schon nach Drittel eins im ersten Viertelfinalspiel gegen Orli Znojmo führten die jungen Rotjacken verdient mit 6:0. Zwar ließen danach Fokus und Konsequenz nach, die Tschechen waren drei Mal bei numerischer Überlegenheit erfolgreich, am klaren 11:3-Heimerfolg änderte dies allerdings nichts. Im Auswärtsspiel zeigten sich die Adler wehrhafter, letztlich setzten sich die Klagenfurter aber mit 7:1 durch und zogen damit souverän ins Halbfinale gegen den EC Salzburg ein. In diesem („Best-of-Three“) genießt der EC-KAC ab Samstag Heimrecht. Da es sich bei diesem Duell um die Begegnung der einzigen beiden österreichischen Teams in den EBJL-Play-Offs handelt, die Jungbullen zudem aufgrund ihres Akademiestatus aus der Vergabe des nationalen Championats ausgeschlossen sind, würden die jungen Rotjacken im Falle des Finaleinzugs automatisch auch zum österreichischen Meister der Altersklasse U18 erklärt werden.

Mit einem 5:2-Heimerfolg startete auch das U16-Team des EC-KAC in die Play-Offs der internationalen slowenischen Meisterschaft IHL Kadeti, der Grunddurchgangssieger ließ gegen Celje nichts anbrennen. Die Viertelfinal-Rückspiele steigen am Dienstagabend, gelingt den Klagenfurtern der Sprung in die nächste Runde, wartet dort mit größter Wahrscheinlichkeit der Sieger aus dem Ljubljana-Derby, in dem Slavija am Wochenende gegen Olimpija vorgelegt hat.

Bereits in der Runde der besten Vier steht die Bundesliga-Mannschaft in dieser Altersklasse: Im „Back-to-Back“-Duell mit der VEU Feldkirch, ausgetragen in Althofen, setzten sich die jungen Rotjacken insgesamt mit 25:9 Toren durch. Der Gegner im am kommenden Wochenende beginnenden Halbfinale werden die Vienna Capitals sein.

Als erste KAC-Mannschaft - und dies in sehr souveräner Manier - erreichte das U14-Team in der IHL Dečki das Halbfinale. Mit 24:2 Toren aus zwei Spielen brauste Rot-Weiß über Celje hinweg, der Halbfinalgegner (HK MK Bled, Slavija Ljubljana oder HD Mladi Jesenice) wird erst am Mittwochabend ermittelt.

Ebenfalls mit zwei Siegen aus zwei Spielen übersprang die rot-weiße U12-Truppe in der IHL Mlajši Dečki seinen Gegner in der ersten Play-Off-Runde, den HK MK Bled. Da die übrigen drei Serien erst am kommenden Wochenende entschieden werden, müssen die jungen Rotjacken noch auf ihren Halbfinal-Kontrahenten warten, voraussichtlich wird dieser Triglav Kranj sein.

Zu den ersten Titelentscheidungen in der österreichischen Meisterschaft kommt es unterdessen bereits am kommenden Wochenende, in den Altersklassen U11 und U12 stehen die Finalturniere an. In beiden Bewerben konnten die Klagenfurter den Grunddurchgang in der Gruppe West auf Rang eins beenden, wodurch sie sich auch bei diesen Endkämpfen um die nationalen Championate gute Chancen ausrechnen. Die U11-Mannschaft, im Vorjahr Vizemeister, bestreitet ihr Finalturnier ab Donnerstag in Graz, das U12-Team geht als Titelverteidiger in ihr Finalturnier in Innsbruck.

 

U18 / Erste Bank Juniors League
27.02.2019 | EC-KAC – Orli Znojmo 11:3
02.03.2019 | Orli Znojmo – EC-KAC 1:7
Nächstes Spiel: 09.03.2019, EC-KAC – EC Salzburg (HF)

U16 / IHL Kadeti
03.03.2019 | EC-KAC – HK Celje 5:2
Nächstes Spiel: 05.03.2019 | HK Celje – EC-KAC (VF)

U16 / Bundesliga
02.03.2019 | EC-KAC – VEU Feldkirch 8:5
03.03.2019 | EC-KAC – VEU Feldkirch 17:4
Nächstes Spiel: 09.03.2019, EC-KAC – Vienna Capitals (HF)

U14 / IHL Dečki
02.03.2019 | HK Celje – EC-KAC 2:11
Nächstes Spiel: 10.03.2019, Gegner noch offen (HF)

U12 / IHL Mlajši Dečki
01.03.2019 | EC-KAC – HK MK Bled 6:0
03.03.2019 | HM MK Bled – EC-KAC 2:3
Nächstes Spiel: Termin und Gegner noch offen (HF)