U11 und U12 sind österreichischer Meister 2019

In souveräner, teils dominanter Manier sicherten sich die U11- und die U12-Mannschaft des EC-KAC am vergangenen Wochenende jeweils den nationalen Meistertitel.

U11 und U12 sind österreichischer Meister 2019

Von Donnerstag bis Sonntag wurden in Graz (U11) bzw. Innsbruck (U12) die ersten Meistertitel im österreichischen Eishockey in der Saison 2018/19 vergeben und in beiden Fällen setzte sich der EC-KAC die Krone auf.

Die U11-Rotjacken wirbelten förmlich durch ihr Finalturnier in der Steiermark und erreichten mit 35:2 Toren aus vier Spielen das sonntägige Endspiel. Dort rehabilitierten sich die Klagenfurter für die bittere im Vorjahr auf eigenem Eis erlittene Finalniederlage im Penaltyschießen eindrucksvoll:  Gegen den EHC Linz feierte das Team von Sebastian Katnik und David Picka einen dritten Shutout-Sieg in Folge: Aus 32:12 Torschüssen resultierten 7:0 Tore, drei Mal schrieb Rot-Weiß sogar bei numerischer Unterlegenheit an. Die geschlossen starke U11-Mannschaft des EC-KAC krönte damit eine herausragende Bundesliga-Saison, in deren Verlauf 20 von 21 Partien gewonnen und ein Torverhältnis von 193:39 herausgespielt wurde. Beeindruckend war beim Finalturnier auch die Ausgeglichenheit im rot-weißen Siegerteam, gleich zwölf verschiedene Spieler/innen trugen sich in die Torschützenliste ein.

 

Finalturnier U11 / Ergebnisse:

Vorrunde, EC-KAC – EC VSV 7:1
Vorrunde, EC-KAC – EC Danube Islanders 9:1
Vorrunde, EC-KAC – Graz 99ers 11:0
Halbfinale, EC-KAC – EHC Lions 8:0
Finale, EC-KAC – EHC Linz 7:0

Endstand: 1. EC-KAC, 2. EHC Linz, 3. EHC Lions Bruck/Leitha, 4. EC VSV, 5. Okanagan Tigers Vienna, 6. EC Danube Islanders, 7. EC Salzburg, 8. Graz 99ers

 

Kader EC-KAC U11:

Torhüter: Marcel Kordasch, Maximilian Policar, Kilian Streußnig
Feldspieler: Johannes Dobrovolny, Julian Herrnhofer, Simon Holzfeind, Julian Kaschitz, Yannic Klemen, Lennart Leitner, Dominik Mosser, Maximilian Petritsch, Vanessa Picková, Ilian Ressi, Lino Roth, Tristan Schall, Paul Sintschnig, Fraser Vospernik, Emil Wagner, Aaron Wiedergut, Elias Wieser, Santiago Wrolich

Der österreichische U11-Meister 2018/19

 

In ähnlich souveräner Manier verteidigte auch die U12-Mannschaft des EC-KAC ihren im Vorjahr errungenen Meistertitel. Beim Finalturnier in Innsbruck gewannen die jungen Rotjacken sämtliche sechs Spiele, ein 5:1-Finalerfolg über den EHC Linz, bei dem fünf verschiedene Schützen für die Treffer verantwortlich zeichneten, fixierte das Championat für Rot-Weiß. Wie das U11-Team musste sich auch die U12 der Klagenfurter in der gesamten Bundesliga-Saison 2018/19 (in 30 Partien) nur ein einziges Mal geschlagen geben, das Torverhältnis von 266:43 Toren unterstreicht die tollen Leistungen des Teams von Head Coach Jiří David, den Igor Ivanov und Christian Sintschnig unterstützten.

Jiří David: „Unsere Mannschaft hat sich bei diesem Finalturnier von Spiel zu Spiel gesteigert. Wir haben die Eiszeiten auf den gesamten Kader verteilt, alle Jungs haben großartig gespielt und ihren Teil zu diesem schönen Erfolg beigetragen. Diese Saison hat gezeigt, dass wir beim EC-KAC sprichwörtlich viele Diamanten haben, die wir nun mit Geduld und Behutsamkeit weiterentwickeln und veredeln wollen. Ich bin sehr stolz auf unsere Mannschaft und auch den gesamten Verein, der im Ausbildungsbereich wirklich gute Arbeit leistet, wie auch die Ergebnisse zeigen.“ 

 

Finalturnier U12 / Ergebnisse: 

Vorrunde, EC-KAC – Vienna Capitals 3:2
Vorrunde, EC-KAC – HC Innsbruck 8:0
Vorrunde, EC-KAC – EC VSV 7:1
Vorrunde, EC-KAC – EC Bulls Weiz 11:0
Halbfinale, EC-KAC – Okanagan Tigers Vienna 3:0
Finale, EC-KAC – EHC Linz 5:1

Endstand: 1. EC-KAC, 2. EHC Linz, 3. Okanagan Tigers Vienna, 4. Vienna Capitals, 5. Graz 99ers, 6. LLZ Kärnten, 7. EC Bulls Weiz, 8. EC VSV, 9. LLZ Steiermark, 10. HC Innsbruck

 

Kader EC-KAC U12:

Torhüter: Ben Foster, Leonardo Rom, Dominik Sereinig
Feldspieler: Tobias Behr, Gerrit Böhs, Timon Gentilini, Felix Karpf, Moritz Karpf, Marcus Kernmayer, Johannes Kügler, Jonathan Löcker, Georg Luger, Mark Martinz, Philipp Matschigg, Jakob Sintschnig, Zoe Tatschl, Luc van Ee, Ulrich Veronik, Manuel Wadel, Colin Walcher, David Waschnig, Kristian Weissnar

Der österreichische U12-Meister 2018/19

 

Viele der Spielerinnen und Spieler aus den beiden meisterlichen Nachwuchsteams sind auch den KAC-Fans, die zu EBEL-Heimspielen in die Stadthalle kommen, bereits bekannt: Gleich 19 verschiedene Cracks aus den Finalturnier-Mannschaften der U11 und U12 waren im Verlauf der heurigen Saison bei Spielen der Kampfmannschaft als „Junge Wilde“ im Einsatz. Präsentiert von Pixelpoint, dem Multimedia-Partner des EC-KAC, dreht im ersten Powerbreak jeder Begegnung ein/e Nachwuchsspieler/in die rot-weiße Fahne schwingend eine Runde am Spielfeld.

 

Der EC-KAC gratuliert den erfolgreichen Jungcracks aus der U11 und U12 sowie ihren Trainerteams zu herausragenden Leistungen in der abgelaufenen Bundesliga-Saison! Ein großes Dankeschön gebührt den ehrenamtlichen Betreuer/innen dieser Mannschaften, Deborah Watscher, Christian Schall, Markus Klemen und Guildo Moser.