U12 holt sich auch slowenischen Titel

Wenige Wochen nach dem Gewinn der österreichischen Meisterschaft entschied das U12-Team des EC-KAC auch die internationale slowenische Liga für sich.

U12 holt sich auch slowenischen Titel

Mit dem letzten Meisterschaftsspiel einer Nachwuchsmannschaft des EC-KAC in der Saison endete am Donnerstagabend ein fabelhaftes Spieljahr für das rot-weiße U12-Team: Die Truppe von Jiří David und Igor Ivanov entschied das dritte und entscheidende Finalspiel in der internationalen slowenischen Liga, der IHL Mlajši Dečki, gegen den HD Jesenice mit 8:3 für sich und holte sich damit nach dem österreichischen Championat einen weiteren Titel.

04.04.2019 / IHL Mlajši Dečki
EC-KAC – HD Mladi Jesenice 8:3 (3:2,1:0,4:1)
Tore EC-KAC: Jakob Sintschnig (1., 3./PP), Tamina Schall (24., 40./PP), Tristan Schall (3.), Marcus Kernmayer (38.), Paul Sintschnig (45.), Laura Leitner (50.)

Für die U12-Rotjacken endete damit eine herausragende Saison: In der heimischen Bundesliga und der IHL Mlajši Dečki wurden insgesamt 62 Partien bestritten, nur fünf davon gingen verloren. Insgesamt kam das Team bewerbsübergreifend auf ein beeindruckendes Torverhältnis von 519:105.

Entsprechend glücklich zeigte sich auch Head Coach Jiří David: „Das heutige entscheidende Finalspiel war symptomatisch für die gesamte Saison, ein echtes Highlight. Der Schlüssel zum Erfolg war der Teamgeist, der Umstand, dass wir in der U12 eine sehr große, aber gleichzeitig auch sehr verschworene Mannschaft haben. Wir haben über das gesamte Jahr hinweg rotiert, alleine im Verlauf der Play-Offs haben wir fünf komplette Linien eingesetzt, auch wurde innerhalb des Teams immer gewechselt, jeder Spieler kann grob gesagt auch jede andere Position spielen. Man darf nicht vergessen, dass wir inklusive Turnieren und Freundschaftsspielen heuer auf rund 80 Partien gekommen sind, da gab es also sehr viele Möglichkeiten, sich zu entwickeln, in neue Rollen zu schlüpfen, diese auch zu erlernen. Jetzt stehen wir am Ende des Jahres mit zwei Meisterpokalen da, das ist toll für die Mannschaft. Was mich als Trainer allerdings am meisten stolz macht, ist der Umstand, dass ich reinen Herzens behaupten kann, dass jede einzelne Spielerin und jeder einzelne Spieler gut genug ist, um in die nächste Altersstufe aufzusteigen. Das ist ein sehr positives Zeichen für die Qualität der Nachwuchsarbeit beim EC-KAC und ich bin davon überzeugt, dass wir von einigen Akteuren aus unserer heurigen U12 auch in Zukunft noch viel Gutes sehen und hören werden. Neben der Mannschaft möchte ich mich bei allen Trainern, die heuer mit dem Team gearbeitet haben - Igor Ivanov, David Picka, Christian Sintschnig, Sebastian Katnik, Zdeněk Picka, Kurt Koschat, Bernhard Sussitz, Juha Soronen, Gert Prohaska und Cameron Iob - sowie den Betreuern - Christian Schall, Horst Kügler und Deborah Watscher - sowie allen Eltern bedanken, die alle gemeinsam diese Saison zu einer so schönen und auch erfolgreichen gemacht haben.“

U12 holt sich auch slowenischen Titel

U12 holt sich auch slowenischen Titel