U18 bleibt klar auf Play-Off-Kurs

Mit dem zehnten Sieg im zwölften EBJL-Spiel der Saison sind die U18-Rotjacken weiterhin auf dem besten Wege zur vorzeitigen Play-Off-Qualifikation.

U18 bleibt klar auf Play-Off-Kurs

Auch im letzten Spiel vor dem International Break konnte sich das U18-Team des EC-KAC in der Erste Bank Juniors League (EBJL) über einen Sieg freuen: Gegen den Okanagan Hockey Club Europe, einen der direkten Gegner um einen der ersten drei Gruppenplätze, siegte die Mannschaft von Kirk Furey und Daniel Schildorfer am Samstagnachmittag mit 6:3.

Schon im Auswärtsspiel gegen die A-Auswahl der Akademie in St. Pölten Ende Oktober wurden die U18-Rotjacken voll gefordert und siegten letztlich nach Verlängerung. Auch im Heimspiel war der Okanagan HC ein lästiger Gegner, der litauische Juniorennationalspieler Lukas Vasco brachte die Gäste im Powerplay in Führung (7.). Ebenfalls bei numerischer Überlegenheit sorgte Fabian Hochegger wenig später für den Ausgleich (11.). Im Mitteldrittel zogen die Klagenfurter dann zwei Mal auf zwei Tore Vorsprung davon, in beiden Fällen konnte die nach Nationalitäten bunt gemischte Gastmannschaft verkürzen. Ein von Lucas Hörner verwandelter Penalty Shot (50.) sorgte schließlich aber für das 5:3 aus KAC-Sicht und die Vorentscheidung, ehe Fabian Hochegger mit einem Empty Net-Treffer, seinem bereits 13. Saisontor in der EBJL, den Endstand fixierte (59.).

Head Coach Kirk Furey: „Wir mussten gegen einen starken Gegner einen Weg finden, erfolgreich zu sein, und haben das auch geschafft. Kompliment an die Mannschaft - sowohl zu diesem Sieg als auch zum bisherigen Saisonverlauf. Die Resultate passen, noch viel wichtiger ist aber die Entwicklungskurve auf individueller und kollektiver Ebene und die sieht nach zwölf größtenteils lehrreichen Partien sehr positiv aus.“

04.11.2017 / Erste Bank Juniors League
EC-KAC – Okanagan HC 6:3 (1:1,2:1,3:1)
Tore EC-KAC: Fabian Hochegger (11./PP, 59./SH,EN), Jakob Jagarinec (24.), Niklas Ofner (37.), Iacopo Granza (45.), Lucas Hörner (50./PS)

Zur Länderspielpause hält das U18-Team des EC-KAC in der Gruppe A der EBJL bei 30 Punkten aus zwölf Partien und liegt damit auf Tabellenrang zwei. Die ersten Drei jeder Gruppe schaffen den Sprung in die Master Round, der gleichbedeutend mit der vorzeitigen Play-Off-Qualifikation ist. Bei noch zehn ausstehenden Partien in der ersten Phase des Grunddurchgangs beträgt der Vorsprung der jungen Rotjacken auf den Tabellenvierten derzeit bereits elf Zähler.