U20 als Tabellenführer in die Länderspielpause

Trotz einer Derby-Niederlage in Villach hat die U20 des EC-KAC in der Erste Bank Young Stars League direkt vor dem International Break die Tabellenführung übernommen.

U20 als Tabellenführer in die Länderspielpause

29.10.2015, Erste Bank Young Stars League
EC VSV – EC-KAC 2:1 (2:1,0:0,0:0)
Tor EC-KAC: Thomas Steiner (7.)

Die jungen Rotjacken starteten stark in die Begegnung und gingen folgerichtig auch mit 1:0 in Führung. Im Anschluss tat sich das Team jedoch schwer dabei, den Vorsprung zu verwalten, man nahm zu viele Strafen. So kam Villach bei numerischer Überlegenheit zum Ausgleich. Das Powerplay des EC-KAC ließ hingegen zu wünschen übrig: In der Schlussminute des ersten Drittels enteilte während einer rot-weißen Überzahl ein VSV-Stürmer, den Marcel Witting nur noch mit einem Foul stoppen konnte. Den fälligen Penalty verwandelte Ruslan Gelfanov, Villach führte mit 2:1. Es sollte der letzte Treffer der Partie bleiben, denn in den restlichen knapp 41 Minuten gelang es den Rotjacken nicht, zu den nötigen Abschlüssen und Möglichkeiten kommen, die sich die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf so häufig erarbeitet hatte. Im zweiten EBYSL-Derby der Saison gingen die drei Zähler damit an einen guten EC VSV.

 

31.10.2015, Erste Bank Young Stars League
EC-KAC – Medveščak Zagreb 5:4 n.P. (2:1,1:2,1:1)
Tore EC-KAC: Samuel Witting (33., 65.), Philipp Adlassnig (17.), Daniel Obersteiner (20.), Michael Kernberger (45.)

Das Heimspiel gegen Medveščak Zagreb war aus Sicht des EC-KAC von einer gewissen Müdigkeit geprägt. Die Kroaten konnten diese zunächst ausnützen und in Führung gehen, am Ende des ersten Abschnitt drehte Rot-Weiß mit zwei Treffern die Partie jedoch – zumindest vorerst. Im Mitteldrittel agierte Klagenfurt zu passiv, im Spielaufbau passierten zu viele Fehler, sodass Medveščak zum Ausgleich kommen konnte. Bei numerischer Überlegenheit schoss Verteidiger Michael Kernberger sein Team früh im Schlussdrittel wieder in Front, das fehleranfällige Spiel der Rotjacken ermöglichte es den Kroaten allerdings, die Partie erneut auszugleichen. Nach einem vergebenen Powerplay in der Overtime ging die Begegnung ins Penaltyschießen, in dem Samuel Witting seiner Mannschaft den Zusatzpunkt sichern konnte. Der EC-KAC verbuchte in diesem Heimspiel ohne spielerische Glanzlichter zu setzten zwei Punkte.

© Raphael Wigoutschnigg/EC-KAC

© Raphael Wigoutschnigg/EC-KAC

© Raphael Wigoutschnigg/EC-KAC

01.11.2015, Erste Bank Young Stars League
Okanagan HC Europe – EC-KAC 1:2 (0:0,0:2,1:0)
Tore EC-KAC: Marcel Witting (21.), Tobias Oberauer (34.)

Gegen die schwächste Mannschaft der EBYSL, die nur eines ihrer 17 Saisonspiele gewinnen konnte, lieferte der EC-KAC eine eher dürftige, unmotivierte Performance ab. Zwar kamen die Rotjacken zu zahlreichen Chancen, der Umgang mit diesen war jedoch teilweise fahrlässig. Im zweiten Drittel schossen Marcel Witting und Tobias Oberauer eine Zwei-Tore-Führung heraus, nach dem Anschlusstreffer des in St. Pölten beheimateten Gegners schaukelte der EC-KAC den knappen Vorsprung weitestgehend ungefährdet nach Hause.

Zwar holte die U20 des EC-KAC in der vergangenen Woche somit nur fünf von neun möglichen Punkten, dies reichte jedoch, um die Tabellenführung in der Gruppe B der Erste Bank Young Stars League zu übernehmen. Obwohl Rot-Weiß noch immer zwei Spiele weniger ausgetragen hat als Fehérvár AV19, liegt man bereits vier Zähler vor den Ungarn. In der nächsten Runde kommt es am 14. November auswärts zum direkten Duell mit dem ersten Verfolger. In der Länderspielpause bis dahin sind sechs Kaderspieler für ihre jeweiligen Nationalteams im Einsatz: Samuel Witting, Daniel Obersteiner (Österreich U18), Thomas Stroj, Michael Kernberger (Österreich U20), Rok Avsenek, Matevž Žbontar (Slowenien U20).