Zweites EBJL-Finale am Mittwoch

Nach der 2:4-Niederlage im ersten Spiel der „Best-of-Five“-Finalserie in der Erste Bank Juniors League jagen die U18-Rotjacken im zweiten Heimspiel am Mittwoch den Ausgleich.

Zweites EBJL-Finale am Mittwoch

Die bereits als österreichischer U18-Meister feststehenden Rotjacken eröffneten die Finalserie in der Erste Bank Juniors League am Dienstagabend mit einem knappen 2:4-Verlust gegen den EBJL-Rekordmeister Fehérvár AV19. Nach einem torlosen ersten Abschnitt brachte Fabian Hochegger die Klagenfurter im zweiten Drittel zwei Mal in Führung, Dániel Parragi konnte jeweils ausgleichen. Für die Entscheidung zu Gunsten der Ungarn sorgte im dritten Durchgang ein weiterer starker Mittelstürmer: Der erst 16-jährige Kristóf Németh schraubte mit einem „Doppelpack“ sein Trefferkonto in den Play-Offs auf acht Tore (in sechs Spielen) nach oben und fixierte den Endstand von 2:4 aus Sicht des EC-KAC.
Die jungen Rotjacken werden nun alles daran setzten, die Finalserie im zweiten Heimspiel am Mittwochabend (18.30 Uhr, Stadthalle) auszugleichen, das Team von Roger Öhman und Peter Kasper zählt dabei auch auf die Unterstützung des Klagenfurter Publikums.

 

U16 auch im slowenischen Finale

Zeitgleich mit dem U18-Team stand am Dienstagabend auch für die U16-Mannschaft eine wichtige Partie am Programm: Die Mannschaft von Lucas Herrnegger und Hans Sulzer bestritt in der Sepp Puschnig-Halle ihr drittes und entscheidendes Halbfinalspiel in der IHL Kadeti gegen den HK Slavija Ljubljana. Die jungen Rotjacken steigerten sich dabei im Verlauf der Partie kontinuierlich, letztlich siegten sie mit 4:2 und zogen damit nach der österreichischen auch in das Finale der (internationalen) slowenischen Meisterschaft ein. Gegner dort wird der HK MK Bled sein, der sein entscheidendes Halbfinale auswärts gegen Jesenice in der Schlussminute der regulären Spielzeit ausgleichen und letztlich in der 17. Minute der Verlängerung für sich entscheiden konnte. Finalspiel Nummer eins steigt am Samstag um 13.30 Uhr in Klagenfurt.

 

Entscheidungsspiele für U12 und U14

Auch die U12- und die U14-Mannschaften des EC-KAC haben in den kommenden Tagen die Möglichkeit, auf heimischem Eis in die Endspielserien der internationalen slowenischen Meisterschaft einzuziehen: In beiden Altersklassen erlebt das jeweilige „Best-of-Three“-Halbfinale ein Entscheidungsspiel in Klagenfurt. Am Donnerstag (17.45 Uhr, Stadthalle) tritt die U14 gegen den HK MK Bled an, auf sie würde im Finale der Grunddurchgangssieger HK Olimpija Ljubljana warten. Die U12 empfängt am Samstag (12.15 Uhr, Stadthalle) den HK Triglav Kranj, als zweiter Finalist steht hier seit Dienstagabend der HD Mladi Jesenice fest.