AHL-Team unterliegt Salzburg

Auch im letzten AHL-Spiel des Jahres 2017 war dem Farmteam des EC-KAC kein Sieg vergönnt, die jungen Rotjacken unterlagen beim EC Salzburg II mit 1:4.

Foto: KAC/Buchwalder

 

Die Personalien:

Weiterhin fehlten dem Farmteam mit Philipp Kreuzer (Kampfmannschaft) und Niki Kraus (rekonvaleszent) zwei seiner bestimmenden Offensivspieler. Zudem entschied sich das Trainerteam, in diesem Auswärtsspiel eine Konzentration der Kräfte vorzunehmen: Felix Zandonella, Philipp Wilhelmer, Luca Rodiga und Tommaso Topatigh waren Healthy Scartches und nicht im Lineup dabei. Die im Schnitt 20,1 Jahre alte Mannschaft reiste daher mit sechs Verteidigern und zehn Stürmern in die Mozartstadt, Jakob Holzer spielte im Tor. 

 

Der Spielverlauf:

Die Hausherren hatten den besseren Start in die Partie, klopften gleich in der ersten Minute auf Metall und testeten den Klagenfurter Keeper Jakob Holzer im Startdrittel ganze 14 Mal. Nach einigen vergebenen Chancen gingen die Jungbullen schließlich in der 18. Spielminute durch den vierten Saisontreffer des EBEL-erprobten Lukas Kainz mit 1:0 in Führung. Auch der Mittelabschnitt gehörte den Salzburgern, die den Spielstand bereits nach 47 Sekunden und bei numerischer Überlegenheit durch Alexander Lahoda auf 2:0 erhöhen konnten (21.). Nach guter Transition war es schließlich der gebürtige Klagenfurter Yannic Pilloni, der Jakob Holzer mit einem Handgelenksschuss ins lange Kreuzeck in Minute 32 zum dritten Mal bezwang. Im Schlussdrittel war es einmal mehr der bereits in den beiden jüngsten Ligaspielen als Torschütze erfolgreiche Daniel Obersteiner, der den jungen Rotjacken wieder Leben einhauchte und für den Anschlusstreffer sorgte (45). Doch die Freude darüber war nur von äußerst kurzer Dauer, denn nur 25 Sekunden später stellte Maximilian Egger nach einem schnellen Konter den Drei-Tore-Vorsprung der Jungbullen wieder her (46.) und sorgte somit für klare Verhältnisse. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem schwachen Spiel am Donnerstag in Jesenice verließ der EC-KAC II auch Salzburg ohne Punkte, die Mozartstädter siegten mit 4:1.

 

Der Kommentar:

„Das heutige Spiel war ein sehr temporeiches zwischen zwei jungen Mannschaften. Die Reaktion unserer Truppe auf die schlechte Vorstellung vom Donnerstag war gut, Kampfgeist und Einsatz waren gegeben, leider hat das gegen einen spielstarken Gegner aber nicht für einen positiven Abschluss des Jahres gereicht. In solchen Begegnungen fehlt uns einfach der sprichwörtliche Sniper, der die Chancen verwertet, die wir uns herausspielen.“ (Patric Wener, Coach EC-KAC II)

 

Die Fakten:

Alps Hockey League, 27. Spieltag
EC Salzburg II – EC-KAC II 4:1 (1:0,2:0,1:1)
Tor EC-KAC II: Daniel Obersteiner (44:35/Kele Steffler, Dennis Sticha)

Aufstellung EC-KAC II: Holzer (Vorauer) // Kernberger-Steffler, Svete-Nickl, Puff-Goritschnig // Obersteiner-Schettina-Kern, Cirtek-Kurath-Sticha, Rassl-S.Hammerle-V.Hammerle, Greier

 

Das nächste AHL-Spiel:

EC-KAC II – HDD Jesenice (Dienstag, 02.01.2018, 16.00 Uhr)