EC-KAC II siegt im Farmteam-Duell in Salzburg

Dem Farmteam des EC-KAC gelang am Samstagabend der zweite Sieg in der laufenden Saison: Die jungen Rotjacken siegten beim formstarken EC Salzburg II mit 3:2 nach Verlängerung.

Foto: KAC/Buchwalder

 

Die Personalien:

Gegenüber dem „Hinspiel“ gegen Salzburg am vergangenen Samstag in Klagenfurt standen diesmal Felix Zandonella und Thimo Nickl sowie der verliehene Kevin Schettina nicht im Lineup. Dafür kehrte mit dem zuletzt angeschlagenen Žiga Svete eine Stammkraft zurück ins Aufgebot, aus der Kampfmannschaft verstärkten in Salzburg Christoph Duller und Philipp Kreuzer das Farmteam. Da Florian Vorauer am Samstag im Kader des EBEL-Teams stand, agierte U16-Goalie Ralf Kropiunig erstmals als Backup der Klagenfurter AHL-Mannschaft.

 

Der Spielverlauf:

Nach einem zunächst guten Start der Hausherren, die nach 14 Siegen in den letzten 18 Partien sehr selbstbewusst agierten, folgte ab etwa der Hälfte des ersten Durchgangs eine recht ausgeglichene Partie, in der sich vor allem die Defensivabteilungen und die beiden Torhüter Nicolas Wieser und Jakob Holzer in den Vordergrund spielen konnten. Bei Salzburgs bester Möglichkeit - bereits im zweiten Drittel - konnte der EBEL-erprobte Florian Baltram noch im letzten Moment von der KAC-Abwehr in Schach gehalten werden. Die jungen Rotjacken machten es besser: In der 40. Spielminute und bei numerischer Überlegenheit nutzten sie einen schlechten Wechsel der Gastgeber, letztlich war es im Odd Man Rush Christoph Duller, der den EC-KAC II mit seinem ersten Saisontreffer in Führung schoss. Im Schlussabschnitt nahm die Partie Fahrt auf: Nach jeweils einem Metalltreffer auf beiden Seiten sorgte Lukas Kainz für den Ausgleich für die Jungbullen (50.). Doch auch ein zweites Mal legten die Klagenfurter vor: Nun war es Florian Kurath, der für die neuerliche Führung sorgte (54.), die jedoch nur 66 Sekunden später vom Schweden Victor Östling wieder ausgeglichen wurde (55.). Somit ging die Partie in die Verlängerung, in der der EC-KAC II dann das bessere Ende für sich hatte: Nach einem gewonnenen Faceoff in der Angriffszone schob sich Christoph Duller von außen in Richtung Tor, seinen Schuss hielt Goalie Wieser zwar, den Rebound setzte Christian Jennes aber in die Maschen. Der zweite Saisonsieg des KAC-Farmteams in der laufenden Spielzeit war Realität. (NB)

 

Der Kommentar:

„Insgesamt war das ein sehr, sehr gutes Spiel unserer Mannschaft. Als Salzburg zum 2:2 ausglich, wurden wir etwas nervös, zu oft hatten wir heuer schon knapp verloren. Aber die Jungs haben letztlich durchgezogen und die Partie gewonnen. Wir gingen mit vier kompletten Blöcken ein gutes Tempo, konnten uns auf starkes Goaltending von Jakob Holzer verlassen. Es ist schön, zu sehen, dass Spieler wie Christoph Duller und Philipp Kreuzer aus der Kampfmannschaft zu uns stoßen und sofort eine bärenstarke Leistung abliefern, das ist eine der Qualitäten unserer Organisation. Wir Trainer freuen uns heute Abend sehr für das Team, das sich für eine gute Leistung selbst belohnt hat.“ (Patric Wener, Coach EC-KAC II)

 

Die Fakten:

Alps Hockey League, 31. Spieltag
EC Salzburg II – EC-KAC II 2:3 n.V. (0:0,0:1,2:1)
Tore EC-KAC II: Christoph Duller (39:32/Michael Kernberger/PP1), Florian Kurath (53:37/Philipp Kreuzer, Christian Jennes), Christian Jennes (60:57/Christoph Duller, Niki Kraus)

Aufstellung EC-KAC II: Holzer (Kropiunig) // Kernberger-Goritschnig, Steffler-Duller, Puff-Wilhelmer, Svete // Jennes-Kurath-Kreuzer, Obersteiner-Sticha-Kraus, Kern-S.Hammerle-Cirtek, Rassl-V.Hammerle-Rodiga, Topatigh

 

Das nächste AHL-Spiel:

EC-KAC II – EC Kitzbühel (Samstag, 20.01.2018, 14.00 Uhr)