Tomáš Duba neuer Goalie des EC-KAC

Der neue Mann im Tor des österreichischen Rekordmeisters heißt Tomáš Duba.

Foto: GettyImages/Champions Hockey League

Der EC-KAC besetzt den nach den Abgängen von Bernd Brückler und Pekka Tuokkola vakant gewordenen Torhüterplatz mit dem tschechischen Ex-Nationalspieler Tomáš Duba. Der 34-jährige Schlussmann spielte zuletzt mehr als drei Jahre lang bei den Krefeld Pinguinen, in diesem Zeitraum bestritt er 131 Ligapartien für den DEL-Klub (Gegentorschnitt: 2,71, Save-Percentage: 91,4 Prozent).

Ausgebildet im Nachwuchs des Traditionsklubs Sparta Praha, konnte Tomáš Duba schon in jungen Jahren große Erfolge feiern: Sowohl im Jahr 2000 (als Backup) als auch im Jahr 2001 (als Starter) wurde er mit der tschechischen Nationalmannschaft U20-Weltmeister. Seine herausragenden Leistungen beim zweiten Titelgewinn, als er in sieben Turnierspielen nur acht Gegentreffer hinnehmen musste, führten dazu, dass der Goalie nur wenige Monate später im NHL-Draft von den Pittsburgh Penguins ausgewählt wurde.
Allerdings sollte seine gesamte spätere Karriere in Europa verlaufen, Engagements in den höchsten Ligen Schwedens, Finnlands und Tschechiens zieren ebenso seinen Lebenslauf wie eines in der russisch dominierten KHL. Den Durchbruch in der Extraliga seiner Heimat erlebte Duba in der Saison 2003/04 im Trikot des Vorgängerklubs von Orli Znojmo, am Ende dieser Spielzeit wurde er zum Rookie des Jahres in Tschechien gewählt. Drei Jahre später hexte der Goalie seinen Stammverein Sparta zum Meistertitel. Insgesamt absolvierte Tomáš Duba in seiner bisherigen Profilaufbahn 560 Spiele in sieben verschiedenen Ligen.

Der Vertrag zwischen dem EC-KAC und seinem neuen Torhüter erstreckt sich über eine Saison.