Mit István Sofron wechselte im Januar 2016 erstmals in der Klubgeschichte ein ungarischer Spieler zum EC-KAC. Nach einem gut zweieinhalbjährigen Auslandsabenteuer in der DEL bei den Krefeld Pinguinen (129 Spiele, 55 Scorerpunkte) kehrte der Torschützenkönig der Saison 2011/12 damit wieder in die Erste Bank Eishockey Liga zurück. In dieser spielte er zwischen 2007 und 2013 bereits sechs Jahre lang für Fehérvár AV19, aus dieser Zeit zieren 308 Ligaspiele mit 189 Scorerpunkten (davon 94 Tore) seinen Lebenslauf.
Der am 24. Februar 1988 in Miercurea Ciuc, Rumänien, geborene Flügelstürmer gehört bereits seit 2008 durchgehend dem ungarischen Nationalteam an, für das er in 82 Länderspielen 69 Punkte sammelte. Mit der Auswahl schaffte er im April 2015 die Qualifikation für die A-Weltmeisterschaft 2016 in Russland. Der mit 91 Kilogramm bei 188 Zentimeter Körpergröße bullige und dynamische Angreifer unterzeichnete beim EC-KAC einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2015/16.

Meilensteine

  • Debütierte als Spieler von Fehérvár AV19 am 21.09.2007 im Auswärtsspiel gegen den HC Innsbruck (2:7) in der EBEL
  • Erstes EBEL-Tor am 29.11.2007 für Fehérvár AV19 im Auswärtsspiel gegen die Graz 99ers (3:4 nach Penaltyschießen)
  • Absolvierte am 08.02.2008 in Tilburg, Niederlande, sein erstes Länderspiel für das ungarische A-Nationalteam und erzielte beim 2:6 gegen die Ukraine auch gleich seinen ersten Treffer.
  • Bestritt zwischen 2007 und 2013 insgesamt 29 EBEL-Spiele gegen den EC-KAC (8 Tore, 9 Assists)
  • Avancierte in der Saison 2011/12 mit 31 Treffern (bzw. 34 Toren inklusive Play-Offs) zum Torschützenkönig in der EBEL
  • Absolvierte im Sommer 2012 ein dreiwöchiges Probetraining beim damaligen KHL-Klub Lev Praha (Tschechien)
  • DEL-Debüt am 13.09.2013 beim 5:1-Heimsieg der Krefeld Pinguine gegen die Düsseldorfer EG

KAC-Statistik

SaisonBewerbGPGAPTSPIM+/-
2015/16EBEL1613412-1
Total 16 1 3 4 12 -1
Ligaspiele 16 1 3 4 12 -1
Pokalspiele 0 0 0 0 0 +0