Siegeszug soll gegen Innsbruck fortgesetzt werden

14. Jan 2013

“Nach den ersten Siegen haben wir gemerkt, dass wir auch öfters in Folge gewinnen können. Das war wichtig. Unser Ziel waren vier, fünf, sechs und dann sieben Siege hintereinander und jetzt verfügen wir auch über das notwendige Selbstvertrauen”, erklärt Coach Christer Olsson die Gründe für die derzeitige Siegesserie des KAC. Schon morgen will man Erfolg Nummer acht einfahren, wenn Schlusslicht HC Innsbruck in Klagenfurt zu Gast ist. Mit zwei Zählern ist dem Rekordmeister der Platz in den Top Sechs kaum mehr zu nehmen. Derby-Matchwinner Kevin Doell bleibt bis zum Saisonende bei den Rotjacken, der Klub zog die Option auf Vertragsverlängerung.

“Ich kenne Kevin schon lange, wusste genau, was er kann. Jetzt ist er richtig angekommen beim KAC. Er ist ein wichtiger Spieler für uns”, meint Olsson. Und auf Doells Tore baut man auch heute gegen die Tiroler, die man trotz der bisher geringen Punkteausbeute sehr ernst nimmt. “Innsbrucks Sieg in Zagreb war ein Warnschuss für uns. Wir müssen unbedingt auf dem Boden bleiben und jeden Gegner respektieren. Ich erwarte mir wieder ein hartes Spiel”, sagt der schwedische Head-Coach.

Hart, aber wohl nicht so emotionsgeladen, wie jenes in Villach. Der KAC gewann erneut nach Zwei-Tore-Rückstand. “Die Mannschaft hat wieder enormen Charakter bewiesen”, freut sich Olsson. Deshalb gab es auch für den Großteil des Teams heute trainingsfrei. Gegen die Innsbrucker wird Andy Chiodo im Tor beginnen, ob Tyler Scofield sein Comeback feiern wird, entscheidet sich nach dem Warm up am Vormittag.

EBEL: EC KAC – HC Innsbruck (Dienstag, 19.15 Uhr; Heads Fajdiga/Podlesnik).

Text: Paul Eggenberger