Ex-KAC-Stürmer Wayne Groulx im Interview

In den 1990er-Jahren spielte er selbst für die Rotjacken, heuer hat er seinen Sohn nach Klagenfurt begleitet, kac.at hat sich mit Wayne Groulx unterhalten.

Ex-KAC-Stürmer Wayne Groulx im Interview

Am 21. Dezember 1993 debütierte Stürmer Wayne Groulx in der Kampfmannschaft der Rotjacken, für die er sich in den Jahren zuvor als Torgarant des EHC Lustenau und des EC Graz mehr als nur empfohlen hatte. An seine unglaubliche Trefferquote - 204 Tore in 213 Ligaspielen in Österreich - konnte der mittlerweile eingebürgerte Kanadier, der zwei WM-Turniere für das Team Austria bestritt, in Klagenfurt jedoch nicht anschließen: Letztlich gelangen ihm in 23 Partien für den KAC nur zwei Treffer.

Dennoch hat er seinem nach der Saison 2019/20 dem Juniorenalter entwachsenen Sohn Daylon empfohlen, sich den Rotjacken anzuschließen. Seit Anfang Oktober ist der 20-jährige Stürmer Teil des Alps Hockey League-Teams des EC-KAC, im Verlauf seines Zwei-Jahres-Vertrages will er sich für Einsätze in der Kampfmannschaft empfehlen. Vater Wayne hat den Angreifer nach Klagenfurt begleitet, um ihm die Eingewöhnung zu erleichtern, vor dem AHL-Heimspiel gegen Ljubljana am 10. Oktober stand er kac.at Rede und Antwort.

Im Interview spricht Wayne Groulx über seine Zeit bei den Rotjacken, die bisherige Laufbahn seines Sohnes, die Herausforderungen, die auf europäischem Eis auf ihn warten, und die Freundschaft zu seinem letztjährigen Team- und Linienkollegen Marco Rossi.