Erster Nachwuchstitel 2020

Das U16-Team des EC-KAC sicherte sich am Wochenende den Gesamtsieg im erstmals ausgetragenen Erste Bank International Tournament Championship.

Erster Nachwuchstitel 2020

22 Klubmannschaften aus fünf Nationen bildeten das Starterfeld beim heuer erstmals ausgetragenen Erste Bank International Tournament Championship. Nach drei Turnieren (Vorrunde, Viertelfinale, Halbfinale) im September, Oktober und Januar stand am vergangenen Wochenende in Salzburg das Finalturnier am Programm, für das sich die vier stärksten Teams im Bewerb - der EC Salzburg, der EC-KAC, MAC Budapest und Fehérvár AV19 - qualifizieren konnten. Am Ende landeten drei Teams punktegleich an der Spitze des Feldes und die jungen Rotjacken konnten sich aufgrund der besseren Bilanz aus den direkten Duellen den Gesamtsieg sichern!

14.02.2020 | EC-KAC – MAC Budapest 8:4
Nach einer kurzen Off-Ice-Einheit in Klagenfurt und der Anreise nach Salzburg standen die Klagenfurter zum Turnierauftakt am Freitagnachmittag dem MAC Budapest gegenüber, dem man im Viertelfinalturnier noch im Shootout unterlegen war. In einer schnellen Partie mit leichten spielerischen Vorteilen für die jungen Rotjacken hielten die Ungarn lange gut dagegen, erst im Schlussdrittel (5:1 für den EC-KAC) konnte der klare Sieg fixiert werden.

15.02.2020 | EC Salzburg – EC-KAC 3:2
Die Jungbullen waren von Beginn an das bessere Team, Rot-Weiß war häufig einen Schritt zu spät und agierte insbesondere in der neutralen Zone zu passiv. Salzburg konnte daher bis zur 37. Minute auf 3:0 davonziehen. Die Klagenfurter arbeiteten sich aber in die Partie zurück, schrieben nur 24 Sekunden nach dem dritten Gegentor erstmals selbst an und konnten in Minute 59 auch noch den (letztlich für den Turnierausgang wesentlichen) Anschlusstreffer erzielen.

16.02.2020 | EC-KAC – Fehérvár AV19 5:1
Gegen die Ungarn, denen man beim Halbfinalturnier noch 3:5 unterlegen war, hieß es ob der spannenden Ausgangslage in der Tabelle Geduld zu bewahren, was den jungen Rotjacken auch vorzüglich gelang. Der EC-KAC vermochte seine Fehler aus den beiden ersten Turnierspielen abzustellen, agierte in der Defensive sehr kompakt und nutzte Ungenauigkeiten im Spiel des Gegners effektiv aus. Die knappe 1:0-Führung nach dem ersten Abschnitt konnte im zweiten Drittel auf 4:0 ausgebaut werden, erst eine gute Minute vor dem Ende schaffte es auch Fehérvár AV19 auf die Anzeigetafel,  zu diesem Zeitpunkt stand der Turniersieg der jungen Rotjacken aber längst fest.

Head Coach Lucas Herrnegger: „Wir haben in diesem Turnier zum richtigen Zeitpunkt stets die richtigen Akzente gesetzt, haben immer an uns geglaubt und verfügten über einen guten Teamspirit. Das hat letztlich dazu geführt, dass wir unser erstes und eigentlich übergeordnetes Saisonziel erreicht haben. Gratulation an unsere Mannschaft!“

Erster Nachwuchstitel 2020

 

Kader EC-KAC U16 (Finalturnier):

Torhüter: Lukas Idziorek, Patrick Müller, 
Abwehr: Felix Ebner, Winston Frimmel, Egon Hiller, Thomas Klassek, Marcel Wadel, Patrik Walder
Angriff: Lucas Casati, Adam David, Jonas Dobnig, Leonardo Kahlhammer, Arno Kropiunig, Nikolas Lindner, Jakob Lippitsch, Paul Noll, Tobias Piuk, Ian Scherzer, Anže Šiftar, Lukas Waschnig, Felix Wieltschnig

 

Endstand (Gesamt):

1. EC-KAC (AUT), 2. EC Salzburg (AUT), 3. Fehérvár AV19 (HUN), 4. MAC Budapest (HUN), 5. EHC Linz (AUT), 6. DVTK Jegesmedvék (HUN), 7. HK Olimpija Ljubljana (SLO), 8. UTE Budapest (HUN), 9. HD Jesenice (SLO), 10. EC VSV (AUT), 11. Okanagan HC (AUT), 12. EHC Lions (AUT), 13. Vasas Budapest (HUN), 14. HK Budapest (HUN), 15. Slavija Ljubljana (SLO), 16. Orli Znojmo (CZE), 17. Debreceni HK (HUN), 18. HC Innsbruck (AUT), 19. Vienna Caitals (AUT), 20. Medveščak Zagreb (CRO), 21. EA Steiermark (AUT), 22. EHC Lustenau (AUT)