Nachwuchsteams nähern sich den Play-Offs

Nur noch wenige Spiele trennen die bislang sehr erfolgreichen Nachwuchsmannschaften des EC-KAC von den Play-Offs bzw. Finalturnieren in ihren jeweiligen Meisterschaften.

Nachwuchsteams nähern sich den Play-Offs

In der Erste Bank Juniors League (EBJL) kehrten die U18-Rotjacken nach der Niederlage bei MAC Budapest wieder auf die Erfolgsstraße zurück, Debrecen wurde in Klagenfurt klar besiegt und Tabellenplatz zwei in der Master Round damit weiter abgesichert. Bevor Mitte Februar in Ungarn das „Rückspiel“ steigt, rücken gleich zwölf Kaderspieler in die ÖEHV-Nationalteams der Altersklassen U18 und U16 ein.

Die U16-Mannschaft des EC-KAC musste am vergangenen Wochenende in der internationalen slowenischen Meisterschaft ihre dritte Saisonniederlage (im 21. Spiel) hinnehmen. Mit zwei Punkten Vorsprung auf Jesenice bei noch zwei ausständigen Runden haben es die Klagenfurter aber unverändert selbst in der Hand, den aktuell eingenommenen ersten Tabellenplatz zu halten und mit durchgehendem Heimvorteil in die Play-Offs zu gehen.
Das jüngere Bundesliga-Team in dieser Altersklasse musste sich im Auswärtsspiel gegen die Eishockey Akademie Steiermark trotz einer zwischenzeitlichen 4:0-Führung mit einem 4:4 begnügen, liegt nach Verlustpunkten aber nach wie vor am zweiten Rang der Platzierungsrunde.

Turbulent verlief das vergangene Wochenende für die rot-weiße U14 in der IHL Dečki: Die Klagenfurter fügten dem bisher so dominanten Tabellenführer Olimpija Ljubljana in dessen 20. Saisonspiel die erste Niederlage zu. Die Begegnung eskalierte im dritten Abschnitt allerdings, insgesamt sprachen die Schiedsrichter nicht weniger als 317 Strafminuten, darunter elf Spieldauer-Disziplinar- bzw. Matchstrafen, aus. Drei Tage später beschlossen die jungen Rotjacken den Grunddurchgang mit einem Auswärtssieg in Kranj und damit auf dem zweiten Tabellenplatz.
In der Bundesliga fuhr der EC-KAC unterdessen zwei klare Heimsiege gegen das Landesleistungszentrum und die zweiten Mannschaft Salzburgs ein, hier liegen die Klagenfurter auf Tabellenplatz drei der West-Gruppe.

In der IHL Mlajši Dečki feierte das rot-weiße U12-Team am Wochenende seinen 19. Sieg hintereinander, zwei weitere Erfolge in den ausstehenden vier Runden würden Tabellenplatz eins nach dem Grunddurchgang fixieren. 
Diesen hat die Bundesliga-Mannschaft in dieser Kategorie mit einem zweistelligen Auswärtserfolg in Zell am See bereits unter Dach und Fach gebracht. Obwohl noch zwei Spieltage zu absolvieren sind, wird der EC-KAC als Erstplatzierter der Gruppe West in das Finalturnier um die nationale Meisterschaft gehen.

Gleiches gilt bereits seit einigen Wochen für die U11, die den Grunddurchgang mit dem Auswärtsspiel beim ESC Steindorf ausklingen lassen wird.

 

U18 / Erste Bank Juniors League
03.02.2019 | EC-KAC – Debreceni HK 7:1
Nächstes Spiel: 16.02.2019, Debreceni HK – EC-KAC

U16 / IHL Kadeti
02.02.2019 | HK MK Bled – EC-KAC 2:1
Nächstes Spiel: 12.02.2019, EC-KAC – HK Slavija Ljubljana

U16 / Bundesliga
03.02.2019 | Eishockey Akademie Steiermark - EC-KAC 4:4 
Nächstes Spiel: 16.02.2019, EHC Linz – EC-KAC

U14 / IHL Dečki
03.02.2019 | EC-KAC – HK Olimpija Ljubljana 4:1
06.02.2019 | HK Triglav Kranj – EC-KAC 5:8
Nächstes Spiel: Noch offen

U14 / Bundesliga
01.02.2019 | EC-KAC – LLZ Kärnten 7:0
02.02.2019 | EC-KAC – EC Salzburg II 8:2
Nächstes Spiel: 16.02.2019, EC-KAC – EK Zeller Eisbären

U12 / IHL Mlajši Dečki
02.02.2019 | HDD Bled – EC-KAC 1:9
Nächstes Spiel: 09.02.2019, HK Olimpija Ljubljana I – EC-KAC

U12 / Bundesliga
03.02.2019 | EK Zeller Eisbären – EC-KAC 2:14
Nächstes Spiel: 10.02.2019, HC Innsbruck – EC-KAC

U11 / Bundesliga
Nächstes Spiel: 15.02.2019, ESC Steindorf – EC-KAC