U16 mit perfektem Saisonstart

Das U16-Team des EC-KAC startete am Wochenende mit zwei Heimsiegen über Villach und Okanagan Hockey stark in die neue Saison.

U16 mit perfektem Saisonstart

Erfreulich startete am vergangenen Wochenende die Bundesliga-Saison 2016/17 für die U16 der Rotjacken: Sowohl im ersten Kärntner Derby des neuen Spieljahres als auch in der Begegnung mit der Okanagan-Akademie aus St. Pölten blieb die Mannschaft von Alexander Mellitzer und Peter Kasper siegreich.

 

EC-KAC – EC VSV 5:1 (2:1,1:0,2:0)
Tore EC-KAC: Elias Dobnig (4., 42.), Oliver Rainer (19.), Marco Kasper (33.), Niklas Ofner (60.)

In der ersten Partie der neuen Spielzeit wartete gleich das Kärntner Derby auf die Rotjacken. Die Gäste aus Villach starteten stark und gingen nach nur 42 Sekunden in Führung. Damit hatten die Jungadler ihr Pulver jedoch verschossen, denn fortan zog der EC-KAC ein gut organisiertes, aggressives Spiel auf. Head Coach Alexander Mellitzer: "Die Jungs haben eine tolle Moral gezeigt. Der frühe Rückstand ließ uns nicht den Faden verlieren, vielmehr waren wir eisläuferisch das bessere Team. Wir hielten uns wie geplant nur kurz im eigenen Drittel auf und forcierten einige schön kontrollierte Auslösungen."
Die Führung der Gäste egalisierte Rot-Weiß durch Verteidiger Elias Dobnig im Powerplay (4.), Oliver Rainer gelang noch im ersten Drittel der Game Winner. Mit einem Überzahltreffer des erst 12-jährigen Marco Kasper erhöhte der EC-KAC im Mitteldrittel das Score. Für den vierten Jubel sorgte erneut Elias Dobnig, ehe in der Schlussminute Niklas Ofner seine starke Leistung mit einem Tor krönte.
Obwohl die Rotjacken auf gleich fünf Cracks verzichten mussten (im U18-Einsatz bzw. krank), fuhren sie einen klaren Derbysieg gegen komplett angetretene Villacher ein und verbuchten somit einen tollen Start ins neue Spieljahr.

 

EC-KAC – Okanagan Hockey Club Europe 5:3 (1:0,1:2,3:1)
Tore EC-KAC: Jakob Jagarinec (10., 42.), Finn VanEe (29.), Bruno Raab (46.), Nicolaus Casati (49.)

Das Duell mit der internationalen Akademie-Mannschaft aus Sankt Pölten am Sonntag erlebte einen zerfahrenen Beginn. Der körperlich starke und aggressiv auftretende Gegner brachte die jungen Rotjacken in den ersten beiden Abschnitten aus dem Konzept, die Mannschaft wirkte teilweise etwas müde und der Spielaufbau funktionierte nicht so gut wie tags zuvor gegen Villach. Nach einer 2:0-Führung resultierten zwei Eigenfehler im Ausgleich der Gäste, die rot-weiße U16 fing sich nach einer klaren Kabinenansprache und einer Linienumstellung in der zweiten Pause jedoch wieder und stellte mit zehn starken Minuten im Schlussabschnitt den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel sicher. Alexander Mellitzer: "Als Trainer setzen Peter Kasper und ich bei unserer Mannschaft sehr hohe Maßstäbe an, das Team erfüllt diese bisher auch ganz gut. Gegen Okanagan waren neben einigen positiven Aspekten auch Unzulänglichkeiten dabei, an deren Behebung wir in den kommenden Wochen weiter arbeiten werden. Insgesamt denke ich, dass wir auf einem guten Weg sind und uns berechtigt über den guten Saisonstart freuen können."