U18 zum vierten Mal in Folge Meister

Die U18-Mannschaft des EC-KAC krönte eine (weitere) herausragende Saison am Samstag mit dem österreichischen Meistertitel.

Foto: Vienna Capitals/Vymlatil

Nach 2018, 2019 und 2020 heißt der österreichische U18-Meister 2021 zum vierten Mal in Serie EC-KAC. Die jungen Rotjacken, trainiert von Roger Öhman (Head Coach), Peter Kasper (Assistant Coach) und Andrej Hočevar (Goaltending Coach) gewannen am Samstagnachmittag auch das dritte Spiel der „Best-of-Five“-Finalserie der Conference West in der ICE Juniors League gegen die Vienna Capitals. Nach den beiden Heimsiegen unter der Woche (7:0 und 7:4) lieferten die Klagenfurter auswärts auf souveräne Art und Weise ihr Meisterstück (6:2).

Ob es zu einem Endspiel gegen den (ungarischen) Champion der Conference East kommt, steht aufgrund der pandemischen Situation noch nicht fest, doch auch ohne dieses internationale Finale war die Saison 2020/21 für die jungen Rotjacken unter den gegebenen Umständen ein voller Erfolg: Von 34 Begegnungen wurden 32 gewonnen, Niederlagen gab es lediglich im Grunddurchgang gegen den EC Salzburg und in der ersten Playoff-Runde gegen die Eishockeyakademie Oberösterreich.

Wesentlich wichtiger als die Ergebnisse sind entsprechend der Vereinsphilosophie jedoch die Entwicklungsschritte der einzelnen Spieler - und diese waren im abgelaufenen Spieljahr aller Ehren wert. Nicht weniger als 14 Spieler der Altersstufe U18 standen heuer in Spielen der Alps Hockey League in Lineups des Farmteams des EC-KAC, alle elf Feldspieler aus diesem Kreis erhielten dort auch große Spielanteile. So liefen fünf der stärksten Spieler des Geburtsjahrgangs 2003 (die Verteidiger Christoph Tialler und Lorenz Lindner sowie die Stürmer Finn van Ee, Maximilian Theirich und Luka Gomboc) in keinem einzigen U18-Saisonspiel auf, da sie bereits zu Stammkräften im Team des EC-KAC II geworden waren.

Den großen Wermutstropfen der Saison 2020/21 bildeten die Covid-19-Pandemie und die aus ihr resultierenden Einschränkungen: Anders als in den beiden vergangenen Jahren war die rot-weiße U18-Mannschaft kein „Travel Team“, die so wertvollen wie prestigereichen Duelle mit den schwedischen Topklubs dieser Altersklasse (siehe 2018/19 und 2019/20) mussten entfallen.

Der österreichische Meistertitel in der U18 wird in der aktuellen Spielzeit der einzige für den EC-KAC im Nachwuchsbereich bleiben. Bereits seit Jahren stellt der Klub bewusst kein U20-Team mehr, auch aus der U16-Bundesliga hat man sich aufgrund deren beschränkter sportlicher Wertigkeit zurückgezogen. Die Klagenfurter sind stattdessen in den slowenischen Meisterschaften in U13, U15 und U17 engagiert, die heuer allerdings vorzeitig abgebrochen werden mussten. Gleiches gilt für die rot-weiß-roten Bewerbe in U11, U12 und U14.

 

EC-KAC | Österreichischer U18 Meister 2020/21

Torhüter: Ralf Kropiunig, Marco Mayrobnig (U17), Patrick Müller (U16), Michael Sicher
Abwehr: David Hanser, Thomas Klassek (U16), Michael Malle, Maximilian Preiml, Leo Raab (U17), Tobias Sablattnig, Tit Smolnikar (U16), Marcel Wadel (U16), Patrik Walder (U17)
Angriff: Nal Brodnik, Lucas Casati, Adam David (U16), Jonas Dobnig (U17), Leonardo Kahlhammer (U17), Stefan Klassek, Nico Kramer, Leon Lamereiner (U16), Jakob Lippitsch (U17), Johannes Neumann (U15), Paul Noll (U16), Joshua Ogertschnig (U17), Tobias Piuk (U17), Ian Scherzer (U16), Nicholas Schintler, Anže Šiftar (U17), Lukas Waschnig (U17), Lukas Widowitz (U15), Felix Wieltschnig (U16)