EC-KAC setzt auf junge Goalies

Die beiden Eigenbauspieler Jakob Holzer und Florian Vorauer bilden im kommenden Spieljahr gemeinsam mit Sebastian Dahm das Torhütergespann der Rotjacken.

Foto: KAC/Handler

Der EC-KAC setzt auf der Torhüterposition im kommenden Jahr auf die Kombination aus importierter Spitzenkompetenz in Person von Sebastian Dahm und im Klub ausgebildetem Potenzial in Person von Jakob Holzer und Florian Vorauer. Die beiden Eigenbauspieler, die in den vergangenen Spielzeiten das Goalie-Tandem im Farmteam der Rotjacken bildeten und bereits in den Trainingsbetrieb der Kampfmannschaft integriert waren, rücken nun in den Profikader auf, sie unterzeichneten jeweils neue Verträge über ein Jahr.

Jakob Holzer (22) durchlief alle Altersstufen in der Nachwuchsabteilung des EC-KAC und war seit der Gründung des Alps Hockey League-Teams im Sommer 2016 dessen fixer Bestandteil. Insgesamt bestritt er bislang 105 Ligaspiele für das Farmteam (22 Siege, 71 Niederlagen), dabei kassierte er im Schnitt 4,39 Gegentreffer pro Partie (GAA) und parierte 88,2 Prozent der auf ihn abgegebenen Schüsse. Zudem stand er bisher in 16 EBEL- bzw. ICE-Partien als Backup-Goalie in der rot-weißen Aufstellung.

Florian Vorauer (21) repräsentierte in seiner gesamten bisherigen Laufbahn ebenso ausschließlich seinen Stammklub EC-KAC, in den vergangenen fünf Spielzeiten lief er für die rot-weiße AHL-Mannschaft auf. In dieser Zeit kam er auf 88 Einsätze (18 Siege, 64 Niederlagen), in denen er einen Gegentorschnitt von 4,12 verbuchte und 89,1 Prozent aller Schüsse auf seinen Kasten abwehren konnte. In der Kampfmannschaft debütierte der Klagenfurter im Januar 2020, als er im Ligaspiel beim EHC Linz über die volle Distanz zwischen den Pfosten stand. In 21 weiteren Begegnungen war er als Backup im Lineup.

Andrej Hočevar, Goaltending Coach des EC-KAC: „Jakob Holzer und Florian Vorauer kamen beide bereits in sehr jungen Jahren aus unserem Nachwuchs in unser Farmteam und haben nun bereits fünf Saisonen lang Erwachseneneishockey gespielt. Sie haben in der AHL-Mannschaft beide hart und für ihre Mitspieler beispielgebend gearbeitet, dementsprechend gut sah über diesen Zeitraum hinweg auch ihre Entwicklung aus. Den Sprung in die Kampfmannschaft haben sich beide verdient, sie erhalten nun die große Möglichkeit, sich im Profieishockey zu etablieren. Ich freue mich schon auf die weitere Zusammenarbeit in der neuen Saison, mit Sebastian Dahm, Jakob Holzer und Florian Vorauer verfügen wir über eine sehr spannende Besetzung auf der Torhüterposition.“

 

Stand der Kaderplanung 2021/22:

Torhüter: Sebastian Dahm (2022), Jakob Holzer (2022), Florian Vorauer (2022)

Abwehr: David Fischer (2022), David Maier (2023), Paul Postma (2022), Martin Schumnig (2022), Kele Steffler (2022), Steven Strong (2022), Clemens Unterweger (2022), Thomas Vallant (2022), Niklas Würschl (2022)

Angriff: Johannes Bischofberger (2022), Matt Fraser (2022), Manuel Ganahl (2022), Manuel Geier (2022), Stefan Geier (2022), Lukas Haudum (2022), Thomas Hundertpfund (2022), Thomas Koch (2022), Daniel Obersteiner (2022), Nick Petersen (2022), Rok Tičar (2022), Marcel Witting (2022), Samuel Witting (2022)