EC-KAC verpflichtet Jhonas Enroth

Der langjährige NHL-Torhüter und Weltmeister von 2013, Jhonas Enroth, ersetzt bei den Rotjacken den verletzten Lars Haugen.

Foto: Bildbyrån

Der EC-KAC freut sich, bekanntgeben zu können, dass die aufgrund des verletzungsbedingt vorzeitigen Saisonendes für Lars Haugen vakant gewordene Torhüterposition neben David Madlener mit dem schwedischen Weltmeister Jhonas Enroth besetzt wird. 

Der 31-jährige Schlussmann kann bereits auf eine eindrucksvolle internationale Karriere zurückblicken: Zwischen 2009 und 2016 spielte er acht Saisonen lang durchgehend in der NHL, für Buffalo, Dallas, Los Angeles und Toronto kam er dabei auf 154 Einsätze in der stärksten Liga der Welt. Zudem trug er in 68 Länderspielen das Trikot der A-Nationalmannschaft Schwedens, mit der er 2013 als Starter Weltmeister wurde und 2014 als Backup Olympiasilber holte. Auch beim letztjährigen WM-Turnier in der Slowakei gehörte Enroth dem Aufgebot seines Heimatlandes an. Auf Vereinsebene war der Torhüter in den vergangenen drei Spielzeiten in der KHL bei Dinamo Minsk unter Vertrag, in der Schlussphase der letzten Saison stand er zudem für SHL-Klub Örebro am Eis, um für die Weltmeisterschaft im Spielrhythmus zu bleiben. Insgesamt kann der in Stockholm geborene Goalie auf bereits 563 Ligaspieleinsätze als Profi in NHL, AHL, KHL, SHL und Allsvenskan zurückblicken.

Beim EC-KAC, an den er sich vertraglich bis an das Ende der laufenden Spielzeit band, wird Jhonas Enroth gemeinsam mit David Madlener das Torhütergespann für die verbleibenden Monate der Saison 2019/20 bilden.

General Manager Oliver Pilloni: „In den vergangenen Wochen, in denen sich abzeichnete, dass Lars Haugen heuer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in den Spielbetrieb zurückkehren wird können, haben wir verschiedene Szenarien durchgespielt, wie mit diesem herben Verlust umzugehen ist. Aus dem Kreis der Kandidaten für diese Position haben wir uns nun für Jhonas Enroth entschieden, der in den letzten 13 Jahren beeindruckende Erfahrungen in den stärksten Ligen und Bewerben der Eishockeywelt gesammelt hat. Wir denken, dass er sich mit David Madlener sehr gut ergänzen wird und wir daher für die meisterschaftsentscheidenden Wochen und Monate, die vor uns liegen, nun auch auf der Torhüterposition sehr gut aufgestellt sind.“