Fünf KAC-Cracks im A-Nationalteam

Gleich fünf Spieler der Rotjacken wurden in den erweiterten Kader des Nationalteams für die Olympia-Qualifikation im September berufen.

Fünf KAC-Cracks im A-Nationalteam

Der neue Head Coach des österreichischen A-Nationalteams, Alpo Suhonen, präsentierte am Donnerstag den erweiterten Kader des Team Austria für das bevorstehende und finale Qualifikationsturnier für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea. Vom EC-KAC sind in diesem Aufgebot fünf Spieler vertreten: Torhüter David Madlener, Verteidiger Martin Schumnig sowie die Stürmer Manuel Ganahl, Manuel Geier und Thomas Hundertpfund. Zudem steht mit Thomas Stroj ein weiterer, bei den Rotjacken unter Vertrag stehender (in der Saison 2016/17 jedoch verliehener) Torhüter auf Abruf.

Die Nationalspieler rücken am 21. August ins Camp des Nationalteams ein, für den 24. (gegen die Slowakei), den 27. und den 28. August (jeweils gegen Norwegen) sind Länderspiele vorgesehen. Das Olympia-Qualifikationsturnier eröffnet das Team Austria in Riga (Lettland) dann am 1. September gegen die Gastgeber, weitere Gegner sind Deutschland und Japan. Der Sieger dieser Vierergruppe qualifiziert sich für die Winterspiele 2018 in Südkorea.