Johannes Bischofberger weiterhin in Rot-Weiß

Der Hochgeschwindigkeitszug aus Vorarlberg hält auch zukünftig am Bahnhof Stadthalle Klagenfurt.

Foto: QSpictures

Der EC-KAC freut sich, die erste Vertragsverlängerung hinsichtlich der kommenden Spielzeit 2020/21 fixiert zu haben: Johannes Bischofberger prolongiert seinen mit Saisonende auslaufenden Kontrakt beim amtierenden Meister der Erste Bank Eishockey Liga um zwei weitere Jahre bis zum April 2022. Der flinke Flügelstürmer bestritt beim 3:2-Heimerfolg gegen die Vienna Capitals am Sonntagabend sein 200. Ligaspiel im Trikot der Rotjacken, insgesamt kam der gebürtige Vorarlberger seit seinem Wechsel zum EC-KAC im Sommer 2016 auf 210 Bewerbsspiele in EBEL und CHL, in denen er 121 Scorerpunkte (54 Tore, 67 Assists) sammeln und eine starke Plus/Minus-Bilanz von +44 vorweisen konnte.

„In seinen knapp vier Jahren bei unserem Klub hat Johannes Bischofberger durchwegs starke Leistungen gezeigt, sein Speed gepaart mit seinem Spielwitz und seiner oft unterschätzten defensiven Zuverlässigkeit machen ihn zu einem kompletten Spieler, der ein sehr wertvoller Teil unserer Mannschaft ist. Weil er auch über die Schweizer Lizenz verfügt, gibt es für ihn immer wieder konkretes Interesse aus der NLA und NLB, umso erfreulicher ist es, dass er sich dazu entschieden hat, in Klagenfurt zu bleiben und den eingeschlagenen Weg mit unserem Klub weiterzugehen“, so General Manager Oliver Pilloni.