Nach drei Niederlagen am Stück will der EC-KAC im Auswärtsspiel bei den formstarken Vienna Capitals am Mittwoch wieder anschreiben, kac.at liefert die letzten Infos zu dieser Partie.

Im aufgrund des CHL-Achtelfinals vorgezogenen Spiel der 18. Runde in der bet-at-home ICE Hockey League tritt der EC-KAC am Mittwoch, dem 3. November 2021, auswärts bei den Vienna Capitals an. Das bereits dritte Saisonduell zwischen diesen beiden Klubs erlebt sein Opening Faceoff um 19.15 Uhr.

BERICHTERSTATTUNG

Diese Begegnung wird weder im TV noch im Livestream übertragen. Direkt aus der Erste Bank Arena in Wien berichtet (ab 20.04 Uhr) jedoch das Kärntner Eishockeymagazin im Programm von Radio Kärnten (auch online über die ORF-Radiothek empfangbar). Wie jedes nicht im Free-TV gezeigte Bewerbsspiel wird auch dieses im von Admiral Sportwetten präsentierten Live-Ticker auf ticker.kac.at in Textform begleitet.

Die Ausgangssituation:

Der EC-KAC musste in der vergangenen Woche in Bratislava und Bolzano sowie gegen Innsbruck drei Niederlagen hinnehmen, die Rotjacken blieben damit erstmals seit Dezember 2019 in drei aufeinanderfolgenden Ligaspielen ohne Punkt. In der Tabelle rutschten die Klagenfurter dadurch auf Rang sieben und folglich zum ersten Mal in der laufenden Saison unter den „Strich“ ab, der am Ende des Grunddurchgangs die direkt für die Playoffs qualifizierten Teams vom Rest trennen wird. Auswärtsspiele in Wien konnte Rot-Weiß zuletzt meist erfolgreich gestalten: Alle drei Partien in der Hauptstadt in der vergangenen Saison wurden (mit jeweils einem Treffer Differenz) gewonnen, ohne Zähler verließ der EC-KAC Wien bei keinem seiner letzten sieben Auftritte.

Die Vienna Capitals haben sich nach einem schwachen Saisonstart in den vergangenen Wochen kontinuierlich gesteigert, in der Tabelle machten sie stetig Boden gut und rückten am vergangenen Sonntag mit einem 4:2-Heimsieg gegen die Graz 99ers erstmals im laufenden Spieljahr unter die ersten Sechs vor. Vor eigenem Publikum haben die Wiener sechs ihrer acht bisherigen Partien gewonnen, lediglich den beiden aktuell das Ranking anführenden Teams von Fehérvár AV19 (3:4) und dem HK Olimpija Ljubljana (0:1) mussten sie sich zu Hause knapp geschlagen geben, in der Heimtabelle liegen die Caps daher auf dem starken zweiten Rang. Die momentane Formstärke der Donaustädter manifestiert sich auch in ihren aktuellen Streaks: Jede der jüngsten vier Partien beendeten sie siegreich, jede der letzten sieben mit zumindest einem Zähler.

Personelles:

Der EC-KAC muss in Wien unverändert auf Nick Petersen und Dennis Sticha (beide verletzt) verzichten, Fabian Hochegger ist unterdessen wieder fit und kommt im Future Team in der Alps Hockey League zum Einsatz. Der zuletzt erkrankte Clemens Unterweger kehrt gegen die Capitals in das rot-weiße Aufgebot zurück, in dem der angeschlagene Johannes Bischofberger hingegen weiterhin fehlen wird. Die Ausfälle in der Offensive öffnen die Tür für Maximilian Theirich, der 18-jährige Stürmer kommt in seiner Heimatstadt und an der Seite von Manuel Geier und Niki Kraus zu seinem Debüt in der höchsten Spielklasse. Bei seiner Premiere in der Kampfmannschaft im CHL-Heimspiel gegen Donetsk vor drei Wochen kam Theirich auf 13:08 Minuten Time-on-Ice und ein +1-Rating, im rot-weißen AHL-Team konnte er in der laufenden Saison mit sieben die meisten Torvorlagen aller Spieler verbuchen.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM SPIEL

Gegner-Update: Vienna Capitals | Pre-Game-Kommentare