Der bereits dreifach mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnete Hose Ratschiller gastiert am Samstag mit „Ein neuer Mensch“ in seiner Heimatstadt Klagenfurt. Im #Rotjacken-TV-Interview spricht er über seine Laufbahn und seinen Bezug zum KAC.

„So geht Gegenwartsdiagnose“ urteilte Der Standard, als Hosea Ratschiller im Herbst 2019 sein siebtes Solo-Programm „Ein neuer Mensch“ auf die Bühne brachte. Ein Jahr später wurde der gebürtige Klagenfurter zum bereits dritten Mal (nach 2012 und 2016) mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet. Nach mehrfachen pandemiebedingten Verschiebungen kommt der 39-Jährige am kommenden Samstag zurück in die Stadt seiner Jugend und bringt in die theaterHALLE11 am Messegelände selbstredend auch sein unverändert aktuelles Programm mit. Dieses beschreibt der Künstler selbst als „ein kabarettistisches Theaterstück. Wer sich für amerikanische und britische Stand-Up-Comedy interessiert, wird gut bedient.“

Schon im Juli nutzte #Rotjacken-TV die Gelegenheit, Hosea Ratschiller, zum Gespräch zu bitten. Beim Spaziergang dem Lendkanal entlang erzählte der Kabarettist, der dem eishockeyaffinen Publikum auch als Darsteller des „KAC-Pressesprechers Dörki Potschevaunig“ im Kassenschlager „Harri Pinter Drecksau“ (2017) bekannt ist, über seine Jugend in Klagenfurt, seine Beziehung zum Eishockey und das Leben im Kulturbetrieb in Zeiten von Covid-19.

Das komplette Interview mit Hosea Ratschiller:

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Hosea Ratschiller – Ein neuer Mensch

Samstag, 2. Oktober 2021, 20.00 Uhr
klagenfurter ensemble, theaterHALLE11, Messeplatz 1/11, 9020 Klagenfurt

Kartenreservierung unter 0463 310 300 oder ke@klagenfurterensemble.at
Kartenpreis: einheitlich €25,00

Der Ausgangspunkt des Interviews, der Rizzisteg über den Lendkanal

„Mit zwölf war ich erstmals in der Eishalle und es war ein Gefühl, als würde ich eine riesige Kathedrale in Florenz oder Rom betreten. Wow, so viele Leute, so laut.“

Hosea Ratschiller und Joschi Peharz am Ufer des Lendkanals

„Als wir in der Eishalle Harri Pinter Drecksau gedreht haben, traute ich mich kaum, auf das Eis zu steigen, weil das für mich heiliger Boden war.“

Weitere aktuelle Tour-Termine:

29.09. – Linz, AUT (Posthof)
01.10. – Braunau, AUT (Gugg)
07.10. – Wolkersdorf, AUT (Babue)
08.10. – Wien, AUT (Kulisse)
16.10. – Mainz, GER (Unterhaus)
17.10. – Hamburg, GER (Politbüro)
21.10. – Graz, AUT (Die Brücke)
22.10. – Graz, AUT (Die Brücke)
11.11. – Steyr, AUT (Röda)
14.11. – Wien, AUT (Kabarett Niedermair)
27.11. – Krems, AUT (Kino im Kesselhaus)
28.11. – Wien, AUT (Kabarett Niedermair)
11.12. – München, GER (Lach & Schießgesellschaft)
12.12. – Wien, AUT (Kabarett Niedermair)