Mit breiter KAC-Beteiligung startet das österreichische Juniorennationalteam in der Nacht zum Donnerstag in die Neuaustragung der U20-A-Weltmeisterschaft in Edmonton, Kanada.

Nach dem pandemiebedingten Abbruch des Turniers zum traditionellen Termin rund um den Jahreswechsel kommt es ab heute Dienstag in Edmonton, Alberta, Kanada, zur Neuaustragung der noch der abgelaufenen Saison 2021/22 zuzurechnenden A-Weltmeisterschaft in der Altersklasse U20. Im Rogers Place, der 18.500 Fans Platz bietenden Heimstätte der Edmonton Oilers, treten die zehn besten Juniorennationalteams der Welt gegeneinander an.

Auf das Team Austria wartet damit ein seltenes Eintauchen in die absolute Weltspitze im Nachwuchseishockey: Bei den insgesamt 47. World Juniors kommt es zur erst fünften Teilnahme Österreichs (nach 1980/81, 2003/04, 2009/10 und 2020/21). Bislang bestritt die rot-weiß-rote Auswahl insgesamt 23 Begegnungen bei U20-A-Weltmeisterschaften, nur in einer davon – im für die Abstiegsfrage bereits bedeutungslosen Relegationsspiel gegen die Ukraine am 3. Januar 2004 in Hämeenlinna, Finnland (Endstand: 2:2) – konnte Österreich punkten, das Torverhältnis der Equipe aus der Alpenrepublik in der Turniergeschichte liegt aktuell bei 31:185.

Die fünf Spieler aus dem Future Team des EC-KAC bei der U20-A-Weltmeisterschaft

Die fünf Spieler aus dem Future Team des EC-KAC am Eis des Rogers Place in Edmonton:
Maximilian Preiml, Tobias Sablattnig, Christoph Tialler, Finn van Ee und Nico Kramer (von links)

Die Neuaustragung der World Juniors erlebt in den kommenden Tagen starke Klagenfurter Beteiligung: Mit den Verteidigern Maximilian Preiml, Tobias Sablattnig und Christoph Tialler sowie den Stürmern Nico Kramer und Finn van Ee stehen gleich fünf Spieler aus dem Future Team des EC-KAC im österreichischen Kader. Ebenfalls rot-weißen Bezug weisen Lorenz Lindner (aktuell an die Black Wings Linz verliehen) sowie Jonas Dobnig und Ian Scherzer auf, die von der Rotjacken-Organisation aus in ihre Auslandsabenteuer in den USA bzw. Schweden starteten. Im Trainerstab sind mit Mathias Lange, der in Klagenfurt geboren wurde und sämtliche Stationen in der rot-weißen Nachwuchsabteilung durchlief, und Patrick Harand, Stürmer und Publikumsliebling in der Kampfmannschaft von 2012 bis 2020, ebenfalls zwei Coaches mit KAC-Vergangenheit mit an Bord.

In Edmonton kann das Team Austria weitestgehend befreit aufspielen, im in zwei Fünfergruppen ausgespielten Turnier gibt es (letztmalig) keinen Absteiger, die ersten Vier aus jedem Pool erreichen das Viertelfinale. Ungeachtet des Abschneidens wird Österreich also auch zum Jahreswechsel, wenn die turnusmäßigen World Juniors erneut in Kanada (in Halifax und Moncton) stattfinden, am Start sein. Die aktuell fünf Rotjacken-Spieler im Kader, allesamt Geburtsjahrgang 2003, sind dann erneut spielberechtigt.

SPIELTERMINE TEAM AUSTRIA

Deutschland (Donnerstag, 11.08.2022, 4:00 Uhr)
Schweden (Freitag, 12.08.2022, 20:00 Uhr)
USA (Samstag, 13.08.2022, 20:00 Uhr)
Schweiz (Montag, 15.08.2022, 20:00 Uhr)

(alle Zeitangaben nach Mitteleuropäischer Sommerzeit)