Mit enorm ausgedünntem Lineup (17 nicht zur Verfügung stehende Spieler) unterlag das Future Team des EC-KAC in seinem ersten Vorbereitungsspiel der Pre-Season beim EK Die Zeller Eisbären mit 1:5.

Die jungen Rotjacken mussten zum Testspiel-Auftakt auf nahezu ein komplettes Lineup verzichten: Die fünf österreichischen U20-Nationalspieler Maximilian Preiml, Tobias Sablattnig, Christoph Tialler, Nico Kramer und Finn van Ee regenerieren nach der Weltmeisterschaft in Kanada und kehren erst am Montag in den Spiel- und Trainingsbetrieb beim Klub zurück, das Sextett an slowenischen U20-Teamspielern (Tit Smolnikar, Nal Brodnik, Luka Gomboc und Anže Šiftar sowie die Try-Out-Spieler Grega Pazlar und Luc Slivnik) ist aktuell bei der Super Challenge in Karlstad im Einsatz. Ebenfalls in Schweden – mit dem U17 Travel Team des EC-KAC – sind aktuell Gregor Biber und Jan Goličič. Erkrankt bzw. angeschlagen fehlten Florian Vorauer, Stefan Klassek und Lukas Waschnig, Ralf Kropiunig befindet sich nach überstandener Verletzung noch im Conditioning.

William Persson erzielte das erste Saisontor des Future Teams 2022/23

Trotz dementsprechend ausgedünntem Lineup legte das Future Team eine den Trainerstab durchaus zufriedenstimmende Pre-Season-Premiere hin. Der Start in die Partie gelang, die junge Mannschaft, in der mit Patrik Walder, Marcel Wadel und Leon Lamereiner drei Spieler ihre erste Begegnung im Erwachseneneishockey bestritten, hielt die vorgegebene Struktur gut ein. Das Chancenplus Zell am Sees im Auftaktdrittel resultierte speziell aus Phasen numerischen Vorteils, im Powerplay kamen die Gastgeber auch zum Führungstreffer (5.). Nach nur 22 absolvierten Sekunden im zweiten Abschnitt, gespielt wurde zu dieser Zeit „Vier-gegen-Vier“, schnürte Patrick Kittinger seinen Doppelpack und stellte auf 2:0, die Klagenfurter antworteten jedoch ihrerseits im Überzahlspiel: Try-Out-Stürmer William Persson (Bild links) zeichnete in Minute 26 für den ersten Future Team-Treffer der Saison verantwortlich. Die jungen Rotjacken wurden nach dem Anschlusstreffer allerdings zu ungeduldig und verließen teilweise ihr System, das Tor zum 3:1 durch Hubert Berger (34.) ließ die Partie endgültig in Richtung der Pinzgauer kippen. Der EK Die Zeller Eisbären agierte in der Folge abgebrühter und erwies sich als die erfahrenere Mannschaft, Christian Jennes erhöhte noch vor der zweiten Pause das Score (37.) und mit dem einzigen Treffer im Schlussabschnitt sorgte Cornelius Kaschnig (47.) für den Endstand.

Bereits übermorgen Samstag (18.30 Uhr) bestreitet das EC-KAC Future Team sein zweites Vorbereitungsspiel, dann wird die Truppe von Kirk Furey und David Fischer – mit ähnlich kurzem Lineup – bei den Steel Wings Linz zu Gast sein.

18.08.2022 / Testspiel
EK Die Zeller Eisbären – EC-KAC Future Team 5:1 (1:0,3:1,1:0)
Tor: William Persson (26.)
Aufstellung: Sicher (Müller) / Tavželj-Malle, Walder-T.Klassek, Hanser-Unterluggauer, Wadel / Persson-M.Witting-S.Witting, Sunitsch-Lamereiner-Lam, Lippitsch-Piuk-Theirich