Der EC-KAC wird sein erstes Heimspiel in der neuen Heidi Horten-Arena in Trikots bestreiten, die im Design jenen vom 22. November 1959, dem Tag der Eröffnung der einstigen Stadthalle, entsprechen.

Nach monatelangen Arbeiten wird der EC-KAC am kommenden Freitag, dem 21. Oktober 2022, seine neue Heimstätte beziehen. Die Errichtung und Gestaltung der Innenräume der nunmehrigen Heidi Horten-Arena ist so weit abgeschlossen, dass die Rotjacken, die mit acht Auswärtspartien in die Saison 2022/23 starteten, ihr erstes Heimspiel bestreiten können. In den verbleibenden Tagen bis zu diesem Termin werden noch finale Adaptierungen vorgenommen, beispielsweise die Installation des neuen 360-Grad-Videowürfels und der 200 Meter langen LED-Bande im Oberrang.

Die ambitionierte Zeitplanung der weitreichenden Neu- und Umbauarbeiten konnte trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit multiplen Krisen, die das gesellschaftliche Leben ebenso wie das wirtschaftliche stark beeinflussen, eingehalten werden. Nach der Erneuerung der Lichtanlage und der Erweiterung der Sanitärbereiche (2017) und dem Neubau des Kabinentrakts (2018) ist damit der dritte von vier Schritten zur Schaffung einer zeitgemäßen Infrastruktur, die den Anforderungen des modernen Profieishockeys entspricht, abgeschlossen. Nach dem Ende der laufenden Saison erfolgt als finale Etappe die Neugestaltung der Fassaden und auch des Hallenvorplatzes. Zur endgültigen Fertigstellung im Spätsommer 2023 plant der EC-KAC ein angemessenes Fan-Fest, um den für den Klub und seine zukünftige Entwicklung enorm wichtigen infrastrukturellen Fortschritt gebührend zu feiern.

Rotjacken im Stil von 1959

Die lange Tradition der von 1959 bis 2022 bestehenden Stadthalle werden die Rotjacken im Rahmen ihres ersten Heimspiels in der Heidi Horten-Arena in optischer Hinsicht würdigen: Die Mannschaft wird den ersten Spielabschnitt der Partie gegen Linz in Sondertrikots bestreiten, deren Design exakt dem jener Jerseys entspricht, die der KAC im Eröffnungsspiel der ehemaligen Spielstätte am 22. November 1959 getragen hat. Diese Einzelanfertigungen werden Anfang November auch als Game Worn-Trikots im Online-Fanshop des EC-KAC verkauft. Für das zweite und dritte Drittel der Begegnung mit den Black Wings wechselt das Team dann auf die hellen Auswärtsjerseys der aktuellen Spielzeit, um die Präsenz der Trikotsponsoren zu gewährleisten.

Topscorer Rok Tičar und Kapitän Thomas Koch präsentieren das Traditionstrikot von 1959, das der EC-KAC in seinem ersten Heimspiel in der neuen Heidi Horten-Arena tragen wird

Große Kartennachfrage

In der neuen Heidi Horten-Arena als Gastgeber durch den ersten Heimspielabend der Saison führen werden Joschi Peharz und Marc Brabant. Das aus den Streaming-Übertragungen der vergangenen Jahre bewährte Duo begleitet zukünftig das Hallenpublikum durch die Partien der Rotjacken in ihrer neuen Spielstätte. Die ebenfalls bereits etablierte Magazinsendung ändert ihr Format und erscheint zukünftig nicht mehr an einem fixen Wochentag, sondern in kompakterer Form an jedem Vormittag nach einem Heimspiel auf tv.kac.at.

Für den Premierenauftritt der Rotjacken am 21. Oktober sind Sitzplätze bereits de-facto ausverkauft, bis 24 Stunden vor Spielbeginn gelangen nur noch vereinzelte Sitzplätze aus dem Kommissionsverkauf von für diese Begegnung zurückgelegten Abonnements in den Verkauf. Stehplatzkarten sind gegenwärtig noch rund 220 Stück verfügbar, der EC-KAC weist darauf hin, dass in der neuen Heidi Horten-Arena zukünftig auch sämtlichen Stehplatztickets explizite Sektoren zugewiesen sind, um allen Hallenbesucherinnen und -besuchern ausgewogen Raum und Sicht zu bieten. Die Hallentore öffnen am Freitag um 18.15 Uhr.