Erstmals seit seinem Einstieg in die win2day ICE Hockey League kommt am Sonntagnachmittag Asiago Hockey nach Klagenfurt, kac.at stellt den Liganeuling ausführlich vor.

Aktuelles:

Der ICE-Neuling hat seit der Länderspielpause nur ein Ligaspiel absolviert, am Dienstag der Vorwoche setzte sich Asiago – gestützt auf einen stark spielenden Torhüter Gianluca Vallini mit 36 Saves – auswärts beim HK Olimpija Ljubljana mit 2:1 durch. Seither waren die Italiener im Halbfinalturnier des IIHF Continental Cups in der Slowakei im Einsatz, wo nebst einer Niederlage gegen Gastgeber HK Nitra (2:5) Siege gegen Unia Oświęcim/Polen (4:3) und HK Kremenchuk/Ukraine (5:0) zur Qualifikation für das Finalturnier im Januar reichten. In der win2day ICE Hockey League liegt Asiago aktuell auf dem zwölften und vorletzten Platz: Nach schwachem Saisonstart mit nur zwei Siegen aus den ersten zwölf Partien kam das Team von Head Coach Tom Barrasso dort zuletzt immer besser in Form und gewann vier seiner jüngsten fünf Spiele. Auswärts hatte der Klub aus Venetien bislang jedoch oft einen schweren Stand, von acht Auftritten in der Fremde konnten nur zwei erfolgreich gestaltet werden, lediglich das Schlusslicht aus Vorarlberg holte fernab des eigenen Eises weniger Punkte.

Spieler im Fokus:

Die teaminterne Topscorerwertung bei Asiago Hockey wird vom Kanadier Anthony Salinitri (acht Tore, elf Vorlagen) angeführt, der bereits im Vorjahr in der Alps Hockey League für den Klub stürmte und in beiden Saisonduellen mit dem Future Team des EC-KAC jeweils einen Treffer erzielte. Auch bei der heuer bisher einzigen Konfrontation mit der rot-weißen Kampfmannschaft avancierte Salinitri zum Torschützen. Wie der 24-Jährige weist auch sein Landsmann Allan McShane einen Schnitt von über einem Scorerpunkt pro Partie auf, beide agieren auch gemeinsam in der ersten Sturmformation der Veneter. Insgesamt stehen in Asiagos Kader 13 Cracks, die außerhalb Italiens geboren wurden, punktebester Spieler aus dem Kreis der Einheimischen ist Michele Marchetti (drei Treffer, acht Assists), der zwischen 2016 und 2018 bereits im Trikot des HCB Südtirol in der Liga aktiv war. Schlüsselspieler in der Abwehr ist Randy Gazzola, der großgewachsene Rechtsschütze stand in den bislang 17 ICE-Partien 2022/23 durchschnittlich 23:16 Minuten – und damit länger als jeder seiner Mitspieler – am Eis.

Bilanz gegen den EC-KAC:

Der EC-KAC (bzw. zuvor KAC) und Asiago Hockey standen sich bislang insgesamt elf Mal in Bewerbsspielen gegenüber: Neben dem ICE-Premierenduell im Oktober stehen zehn Duelle im Rahmen der Alpenliga zu Buche, die allesamt im Zeitraum von 1991 bis 1998 ausgetragen wurden. Acht dieser Konfrontationen endeten mit einem rot-weißen Sieg, eine mit einem Remis. Der einzige Erfolg Asiagos gegen die Kampfmannschaft der Klagenfurter in einem Pflichtspiel datiert vom 19. Oktober 1991, als vier Treffer binnen knapp fünf Spielminuten im zweiten Drittel den Grundstein zu einem 9:7-Heimsieg der Italiener legten. Wesentlich erfolgreicher agierte der Klub aus der Provinz Vicenza in Begegnungen mit dem Future Team des EC-KAC: Alle zwölf Alps Hockey League-Duelle zwischen 2016 und 2022 wurden gewonnen, elf davon in regulärer Spielzeit.

ASH-KAC (12.10.2022)

Das letzte Duell:

Der EC-KAC und Asiago Hockey duellierten sich in der laufenden Saison erst ein Mal, am 12. Oktober 2022 setzten sich die Klagenfurter im Pala Hodegart klar mit 4:1 durch. Die Partie war eine der einseitigsten, an denen die Rotjacken in den letzten Jahren beteiligt waren: Das Torschussverhältnis betrug 45:9, bei Even Strength standen 25:59 Minuten rot-weißem Puckbesitz nur 15:25 der Gastgeber gegenüber. Bereits nach 32 Sekunden sorgte Thomas Koch für die KAC-Führung, ein Lessio-Doppelpack und ein Treffer Nick Petersens schafften klare Verhältnisse. Allerdings vermochte der EC-KAC in den finalen mehr als 27 Minuten der Begegnung kein weiteres Tor zu erzielen. Asiago Hockey bestritt diese Begegnung mit recht kurzem Lineup, zudem setzte man auf eine Konzentration der Kräfte: In der Abwehr kamen Troy Rutkowski und Randy Gazzola jeweils auf mehr als 25 Minuten Time-on-Ice.

Spielbericht: „Ungefährdeter KAC-Sieg in Asiago“ (kac.at, 12.10.2022)