Nachdem mit René Swette und Raphael Herburger in der jüngeren Vergangenheit bereits zwei andere Vorarlberger sehr erfolgreich bei den Rotjacken geigten, versucht seit dem Sommer 2015 mit Manuel Ganahl ein weiterer, aus dem westlichsten Bundesland Österreichs stammender Crack, seine Spuren in Klagenfurt zu hinterlassen. Nach seiner Ausbildung beim Dornbirner EC spielte der am 12. Juli 1990 in Bludenz geborene Flügelstürmer vor seinem Wechsel zu Rot-Weiß sechs Jahre lang für die Graz 99ers. Bei den Steirern avancierte er in den beiden letzten Spielzeiten seines Engagements jeweils zum teamintern zweitbesten Saisontorschützen. In der Saison 2014/15 etablierte sich Manuel Ganahl auch im österreichischen Nationalteam und stand erstmals in einem rot-weiß-roten WM-Kader. Beim EC-KAC unterzeichnete der treffsichere, 182 Zentimeter große und 84 Kilogramm schwere Stürmer einen Vertrag bis zum Ende des Spieljahres 2016/17.

Meilensteine

  • Spielte bereits im Alter von 17 Jahren im Seniorenbereich (beim Dornbirner EC in der damaligen Nationalliga)
  • Wechselte im Sommer 2009 von Dornbirn zu den Graz 99ers in die EBEL
  • Bestritt zwischen 2009 und 2015 insgesamt 307 EBEL-Einsätze für die Graz 99ers (54 Tore, 66 Assists)
  • Debütierte am 31.03.2011 im Freundschaftsspiel gegen Deutschland in Rosenheim im österreichischen Nationalteam
  • War sowohl 2013/14 als auch 2014/15 zweitbester Saisontorschütze der Graz 99ers
  • Stand im Jahr 2015 erstmals in einem WM-Kader des Team Austria
  • Stellte in seiner ersten Saison beim EC-KAC (2015/16) einen neuen persönlichen Karriere-Rekord hinsichtlich Scorerpunkten (48) auf
  • Erreichte 2015/16 den längsten Point Scoring Streak aller Spieler im Kader (elf Spiele von Mitte Oktober bis Mitte November)

KAC-Statistik

SaisonBewerbGPGAPTSPIM+/-
2015/16EBEL61192948440
CHL40110-2
2016/17EBEL6817405744+12
2017/18EBEL000000
CHL000000
Total 133 36 70 106 88 +10
Ligaspiele 129 36 69 105 88 +12
Pokalspiele 4 0 1 1 0 -2