Noch mehr Tiefe für den KAC-Kader

Fünf allesamt an der Schwelle vom Farmteam zur Kampfmannschaft stehende Cracks haben ihre Verträge bei den Rotjacken verlängert.

Foto: KAC/Handler

Der EC-KAC freut sich, bekanntgeben zu können, dass gleich fünf Cracks, die in den vergangenen Jahren eine positive Leistungsentwicklung beim Rekordmeister hingelegt haben, auch zukünftig das Trikot der Rotjacken tragen werden. Die Torhüter Jakob Holzer und Florian Vorauer, die Verteidiger Kele Steffler und Michael Kernberger sowie Stürmer Dennis Sticha haben allesamt Verträge für die Saison 2020/21 unterzeichnet. Der Kader des EC-KAC für die kommende Spielzeit in der bet-at-home ICE Hockey League umfasst damit insgesamt bereits neun Eigenbauspieler sowie nicht weniger als 13 Athleten, die bereits in Nachwuchsmannschaften des Klubs aktiv waren.

Jakob Holzer (21) durchlief sämtliche Stationen im KAC-Juniorensystem, in den vergangenen vier Jahren erarbeitete er sich wesentliche Spielanteile in der Alps Hockey League: Insgesamt 85 Ligaeinsätze in der zweithöchsten Spielklasse stehen für ihn bislang zu Buche. 

Wie sein Torhüterkollege steht auch Florian Vorauer (20) seit Anfang August durchgehend im Trainingsbetrieb der Kampfmannschaft. Der Schlussmann repräsentierte in seiner Laufbahn bisher ebenfalls nur den EC-KAC, er stand in der AHL bislang 69 Mal zwischen den Pfosten und gab im Januar im Auswärtsspiel in Linz ein vielversprechendes Debüt in der Kampfmannschaft.

In seine vierte Saison bei den Rotjacken geht Verteidiger Kele Steffler (21): Der Doppelstaatsbürger (Österreich/USA) etablierte sich in den vergangenen Jahren als Stammkraft im Alps Hockey League-Aufgebot (96 Ligaspiele, 32 Scorerpunkte) und stand auch bereits sieben Mal im Lineup der „Ersten“.

Über den größten Erfahrungsschatz im Senioreneishockey aus dem Quintett verfügt Michael Kernberger (23). Der Eigenbau-Verteidiger war seit der Gründung des Farmteams im Jahr 2016 dessen fixer Bestandteil (105 Einsätze, 42 Zähler) und schaffte in der vergangenen Saison den Sprung in die Kampfmannschaft, für die er bereits in insgesamt 89 Partien in der höchsten Spielklasse auflief.

Ebenfalls weiterhin in Rot-Weiß zu sehen sein wird der Ende 2017 zunächst geliehene und später fix verpflichtete Stürmer Dennis Sticha (22). Er kam bisher in 76 AHL-Begegnungen für den EC-KAC zum Einsatz (29 Scorerpunkte) und stand auch bereits zwölf Mal im Spielkader der Kampfmannschaft, für die er im Februar auch seine erste Torvorlage verbuchen konnte.

Alle fünf genannten Spieler bestritten bereits Länderspiele im österreichischen A-Nationalteam, nach ihren Vertragsverlängerungen umfasst der Profikader des EC-KAC für die bevorstehende Saison nun 25 Akteure.

 

Stand der Kaderplanung 2020/21:

Torhüter: Jakob Holzer (2021), David Madlener (2021), Florian Vorauer (2021)

Abwehr: David Fischer (2021), Michael Kernberger (2021), David Maier (2023), Martin Schumnig (2022), Kele Steffler (2021), Steven Strong (2021), Clemens Unterweger (2022), Niklas Würschl (2021)

Angriff: Johannes Bischofberger (2022), Manuel Ganahl (2021), Manuel Geier (2021), Stefan Geier (2021), Lukas Haudum (2021), Thomas Hundertpfund (2022), Thomas Koch (2022), Niki Kraus (2021), Daniel Obersteiner (2022), Nick Petersen (2021), Dennis Sticha (2021), Rok Tičar (2021), Marcel Witting (2021), Samuel Witting (2021)